Heilwiki Gesundheitsportal Mineralstoffe Übersicht
Startseite
 > 
Mineralstoffe
 > 
Kalium
 > 
Kalium zu niedrig

Kalium zu niedrig


Kalium zu niedrig
Wenn „Kalium zu niedrig“ ist: Wir zeigen Ihnen, wie es zu einem niedrigen Kalium Wert kommen kann, welche Mangel Symptome dabei auftreten können und welche Lebensmittel voller Kalium stecken.

Kalium Wirkung


Das bewirkt es in Ihnen

Kalium Wirkung


● Aktivierung von Enzymen
● Aufbau von Eiweißen
● Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks
● Erregbarkeit von Nerven und Muskeln
● Funktionsfähigkeit der Zellen
● Informationsaustausch zwischen Zellen
● Regulation des Säure Basen Haushalts
● Umbau von Kohlenhydraten zu Energie
● Wassergehalt der Zellen

Ausführliche Infos


Kalium ist im Körper wichtig für die Funktionsfähigkeit der Zellen, den Informationsaustausch zwischen ihnen, deren Wassergehalt, den Aufbau von Eiweißen, die Aktivität verschiedener Enzyme und den Umbau von Kohlenhydraten zu Energie.

Der Konzentrationsunterschied des Kaliums zwischen dem Inneren der Zellen und dem Raum außerhalb ist wichtig für den Wassergehalt der Zellen, deren Funktionsfähigkeit und den Informationsaustausch zwischen ihnen. Dabei ist Kalium auch bedeutend für die Erregbarkeit und damit die Funktion der Nerven und Muskeln, insbesondere des Herzmuskels.

Zudem spielt Kalium eine wichtige Rolle beim Aufbau von Eiweißen sowie bei der Aktivierung einiger Enzyme. Es ist unverzichtbar bei der Umwandlung von Kohlenhydraten zu Energie, auf die alle Zellen, Gewebe und Organe des Körpers, insbesondere das Gehirn, angewiesen sind, um richtig funktionieren zu können.


Kalium Empfohlene Tagesmenge


So viel brauchen Sie an einem Tag

Kalium Empfohlene Tagesmenge


● Frauen: 4000 mg
● Männer: 4000 mg

Ausführliche Infos


Die empfohlene Tagesmenge an Kalium beträgt für Frauen und Männer gleichermaßen 4000 Milligramm. Kinder und Jugendliche brauchen eine an ihr Gewicht angepasste, entsprechend niedrigere Menge.

Die Kalium Konzentration im Blut liegt im gesunden Zustand zwischen 3,6 und 5,2 mmol/l. 1 mmol entspricht 39,1 mg Kalium. Ab einem Wert unter 3,6 mmol/l spricht man von einem Kalium Mangel. Ein zu niedriger Kalium Wert wird auch als Hypokaliämie oder Hypokalämie bezeichnet.

Kalium zu niedrig Ursachen


Dabei geht Kalium verloren

Kalium Mangel Ursachen


Durchfallerkrankungen
● Erbrechen
● Geringe Flüssigkeitsaufnahme
● Kalium-arme Nahrung
● Körperliche Anstrengung
● Medikamente
● Starkes Schwitzen
● Störung der Kalium Verteilung
● Störung in der Nahrungsaufnahme
● Vermehrter Kalium Verlust
● Zu viel Salz

Ausführliche Infos


Ein Kalium Mangel kann entstehen, wenn die Nahrung nicht genug Kalium enthält, wenn eine Störung bei der Nahrungsaufnahme vorliegt, durch einen vermehrten Kalium Verlust, durch eine Störung der Kalium Verteilung im Körper und durch eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme.

Ein Kalium Mangel kann außerdem durch starkes Schwitzen, körperliche Anstrengung, dem Verzehr von zu viel Salz, verschiedene Durchfallerkrankungen, Erbrechen, unterschiedlichen Krankheiten und bei der Einnahme gewisser Medikamente entstehen.

Beim Verzehr von zu viel Salz entsteht ein Kalium Verlust, weil das Natrium (Salz = Natriumchlorid) vermehrt wieder mit dem Urin ausgeschieden wird. Dabei wird ebenfalls Kalium ausgeschwemmt, wobei der Körper immer mehr Kalium verliert.

Ein zu niedriger Kalium Wert kann auch entstehen, wenn der Körper dauerhaft körperlich oder mental anstrengenden Situationen oder Giften ausgesetzt ist. Dazu zählen:

● Alkohol
● Fieber
● Koffein
● Rauchen
● Stress

Alkohol und Koffein entziehen dem Körper Wasser, wobei auch die wasserlöslichen Mineralstoffe, wie Kalium, ausgeschwemmt werden. Fieber, Rauchen und Stress bedeuten für den Körper eine erhöhte Kraftanstrengung, die bei der Bekämpfung von freien Radikalen und Krankheitserregern viele Vitamine und Mineralstoffe verbraucht.


Kalium zu niedrig Beschwerden


Das passiert, wenn es Ihnen fehlt

Nachdem die Konzentration von Kalium im Blut abgenommen hat, stellen sich bald die ersten Mangel Symptome ein. Unter die Bezeichnung Kaliummangelsyndrom oder Hypokaliämiesyndrom fällt das Zusammenkommen der folgenden Beschwerden.

Kalium Mangel Symptome


● Akne
Appetitlosigkeit
● Beschleunigter Herzschlag
● Bewusstseinsstörungen
● Darmkrämpfe
Depressionen
● Flüssigkeitsverlust
● Herzrythmusstörungen
Kopfschmerzen
● Kraftlosigkeit
● Lähmungen
Müdigkeit
● Muskelkrämpfe
● Muskelschwäche
● Nervosität
Schlafstörungen
● Schwäche
● Teilnahmslosigkeit
Trockene Haut
● Verstopfung
● Verzögerte Wundheilung
● Wassereinlagerungen

Kalium zu niedrig Therapie


So wird Ihnen geholfen

Nachdem die Ursache für den Kalium Mangel entdeckt wurde, kann mit einer entsprechenden Therapie gegengesteuert werden. Kalium-reiche Nahrung, Kalium Tabletten oder Kalium Infusionen verhelfen je nach Schweregrad des Mangels zu einer Steigerung auf eine angemessene Konzentration von Kalium im Blut.

Mineralstoff Kalium: Spinat Mineralstoff Kalium: Spinat


Kalium Lebensmittel


● Bierhefe 1410 mg
● Pistazie 1020 mg
● Rosine 782 mg
● Spinat 633 mg
● Grünkohl 490 mg
● Gans 420 mg
● Forelle 413 mg
● Rebhuhn 400 mg
● Makrele 396 mg
● Schweineleber 320 mg

Wenn die Konzentration von Kalium zu niedrig ist, aber keine ernsthaften oder gar lebensbedrohlichen Beschwerden auftreten, können Sie mit Kalium-reichen Lebensmitteln sehr gut einen positiven Effekt auf Ihren Kalium Spiegel im Blut erzielen. Dabei gilt es, in Maßen zu konsumieren, an andere Vitamine und Mineralstoffe zu denken und gegebenenfalls einen Arzt oder Ernährungsberater hinzuzuziehen.


Kalium zu niedrig Fragen und Antworten


Ihre Fragen und Antworten

Welche Auswirkungen hat Kalium Mangel auf mein Herz?

Cornelia, 42, aus Aachen

Ein bestehender Kalium Mangel kann zu Herzrhythmusstörungen führen, die den Herzmuskel je nach Vorerkrankung teilweise deutlich schwächen können. Dabei werden die Herzzellen so verändert, dass sie eine gesteigerte Erregbarkeit der Schrittmacher- und Muskelzellen aufweisen. Im harmlosen Fall kommt es zum harmlosen Herzstolpern, in schwereren Fällen kann es aber zu gefährlichen Rhythmusstörungen führen. Neben Kalium wird auch Magnesium zur Vorbeugung dieser Beschwerden gebraucht.


Inhaltszusammenfassung

Kalium Wiki - Inhaltszusammenfassung


Das Kalium Wiki zeigt Ihnen ausführlich alles Wichtige zur Kalium Wirkung, den Kalium Mangel Symptomen und den Kalium Lebensmitteln. Verständlich und auf einen Blick erfahren Sie im Kalium Wiki, was Sie zu Kalium und dessen Eigenschaften wissen müssen.

Kalium Mangel Symptome sind vielfältig und können mit unspezifischen- aber auch sehr markanten Anzeichen einhergehen. Die Entstehung von Akne, Appetitlosigkeit und ein beschleunigter Herzschlag können auf einen Kalium Mangel hindeuten und eine Änderung der Ernährung notwendig machen.

Um Kalium Mangel Symptome zu vermeiden, sollten Kalium Lebensmittel in ausreichender Form eingenommen werden. Pflanzliche Kalium Lebensmittel sind Limabohnen, Weizenkleie und Spinat. Diese Kalium Lebensmittel stellen eine gute Wahl in einem gesunden Ernährungsplan dar.

Das Kalium Wiki beschreibt, welche Wechselwirkungen bei Kalium zu beachten sind. Kalzium, Magnesium und Natrium steigern die Bioverfügbarkeit von Kalium im menschlichen Organismus. Negative Kalium Wechselwirkungen sind derzeit nicht bekannt.

Dabei kann es zu weiteren Kalium Mangel Symptomen kommen, wie Bewusstseinsstörungen, Darmkrämpfen und Herzrhythmusstörungen. Übertreibt man bei der Kalium Zufuhr, kann es zur Überdosierung kommen, die mit Herzrhythmusstörungen, Muskelschwäche und verstärktem Harndrang einhergehen können.

Tierische Kalium Lebensmittel sind Gans, Forelle und Rebhuhn. Aufgrund des für gewöhnlich höheren Fett- und Salzanteils ist es ratsam, pflanzliche Kalium Lebensmittel vorzuziehen, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Das Kalium Wiki zeigt anschaulich, wann Kalium eingenommen werden sollte. Kalium ist wasserlöslich und kann zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Es empfiehlt sich, die Kalium Einnahme in die Nähe von Mahlzeiten zu legen, um dadurch daran erinnert zu werden.

Bei unzureichender Versorgung kann es zu weiteren Kalium Mangel Symptomen kommen. Kopfschmerzen, Kraftlosigkeit und Lähmungen können erheblich einschränken und sollten alsbald durch eine angepasste Kalium Zufuhr behandelt werden.

Dazu kann die Einnahme von weiteren Kalium Lebensmitteln, wie Sojabohnen, Meerrettich oder Makrele empfohlen werden. Diese Kalium Lebensmittel stehen häufig schon auf einem gesunden Ernährungsplan und helfen, den Kalium Spiegel aufrecht zu erhalten.

Wir hoffen, dass Ihnen das Kalium Wiki helfen kann, Ihre gewünschten Infos zur Kalium Funktion, den Kalium Wechselwirkungen und den Kalium Lebensmitteln zu finden. Stets aktuell bekommen Sie alle Infos zu Mineralstoffen und Vitaminen. Ihr Heilwiki.de

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie

Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Kalium zu niedrig« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de
Übersicht
Chlorid
Eisen
Fluorid
Jod



Kalium


 ▪ Übersicht
 ▪ Kalium zu hoch
 ▪ Kalium zu niedrig



Kalzium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Natrium
Phosphor
Schwefel
Selen
Zink






 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Mineralstoffe
Übersicht

Chlorid
Eisen
Fluorid
Jod
Kalium
Kalzium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Natrium
Phosphor
Schwefel
Selen
Zink

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests