Heilwiki Gesundheitsportal Heilkräuter Übersicht
Startseite
 > 
Heilkräuter
 > 
Huflattich

Huflattich


Alle wichtigen Infos
Der Huflattich ist eine wertvolle Heilpflanze, die heutzutage im Garten und frei in der Wildnis anzutreffen ist. Mit seiner Heilwirkung kann er einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden vorbeugen. Schon im Mittelalter wurde die Heilkraft des Huflattichs zur Linderung von vielerlei Symptomen eingesetzt.

Huflattich Infos

Heilkräuter: Huflattich Heilkräuter: Huflattich

Wissen Sie alles über Huflattich?

Huflattich Infos


Der Huflattich gehört zu den ersten Frühjahrsblumen und blüht von Februar bis April. Er wächst bis zu 30 Zentimeter hoch. Die Samenausbreitung erfolgt (wie auch beim Löwenzahn, der bekannten Pusteblume) durch Schirmflieger über den Wind.

Die Heimat des Huflattichs liegt in Europa, Afrika und Asien. In Nordamerika gilt er als eingebürgert. Der Huflattich kommt oft auf Dämmen, in Steinbrüchen und an unbefestigten Wegen vor. Er gilt als Zeigerpflanze für staunasse Bereiche. Selbst im Gebirge wächst der Huflattich bis in Höhenlagen von 2300 Metern hinauf.

"Die Blätter des Huflattichs sind weich behaart und werden deshalb auch als "Wanderers Klopapier" bezeichnet."

Der Huflattich ist die Heilpflanze des Jahres 1994. Er gehört zu den ältesten Hustenmitteln und gilt heute weiterhin als bedeutsame Heilpflanze bei Atemwegserkrankungen. Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wird der Huflattich auch bei Hautprobleme angewendet.

Heilwirkung

Zeichnung

Wissenswertes



Huflattich Heilwirkung


Gegen diese Beschwerden wirkt Huflattich

Huflattich Heilwirkung


Der Huflattich gilt als vitalstoffreiche Heilpflanze, die gegen eine Vielzahl von Beschwerden hilft. Beim Auftreten der folgenden Symptome kann der Huflattich Linderung verschaffen.

Appetitlosigkeit
● Asthma
● Bronchitis
● Durchfall
● Ekzeme
● Entzündungen
● Erkältung
● Fieber
● Frühjahrsmüdigkeit
● Gastritis
● Heiserkeit
● Husten
● Kehlkopfentzündung
● Nervenschmerzen
● Pickel
● Raucherhusten
● Reizhusten
● Schlecht heilende Wunden
● Unterschenkelgeschwür
● Verstopfung

Huflattich Zeichnung


So sieht Huflattich aus

Huflattich Zeichnung


Heilkräuter: Huflattich Heilkräuter: Huflattich



Huflattich Wissenswertes


Das sollten Sie noch wissen

Huflattich Wissenswertes


Aus den Blüten des Huflattichs entwickeln sich haarige Samenfahnen, die an die Pusteblumen vom Löwenzahn erinnern. Der schuppige Blütenstängel unterscheidet aber vom Löwenzahn.

Eine Besonderheit des mehrjährigen Huflattichs ist, dass zuerst die Blüten aus dem nackten Boden wachsen und erst später die Blätter erscheinen.

Inhaltszusammenfassung

Huflattich Wiki

Huflattich zum Nachlesen Huflattich zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Unser Huflattich Wiki zeigt Ihnen anschaulich, welche gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses heimische Heilkraut mit sich bringt. Wir gehen auf die Herkunft, den Nährwert, die Heilkraft und weitere wissenswerten Details ein.

Der Huflattich ist eine bei uns beheimatete Heilpflanze, die bis zu 30 Zentimeter hoch wächst. Ihre gelbe Blüte blüht von Februar bis April und die Samenausbreitung erfolgt wie beim Löwenzahn (Pusteblume) durch Schirmflieger über den Wind.

Der Huflattich und seine ätherischen Öle helfen bei Atemwegserkrankungen. Auch Hautprobleme kann er dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften bekämpfen. Huflattich gilt demnach als Medikament der Natur auf das Sie jederzeit zugreifen können, ohne in die Apotheke gehen zu müssen.

Der Huflattich ist mit großen weichen Laubblättern bewachsen. Das macht ihn unterwegs zu "Wanderers Klopapier". Halten Sie Ausschau nach den gelben Blüten, wenn Not am Mann ist. Allerdings entwickeln sich die Blätter erst einige Zeit nach der Blüte.

Nehmen Sie sich Zeit und erweitern Sie Ihr Wissen mit unserem Huflattich Wiki. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige zu den Themen Herkunft, Nährwert und Heilkraft von Huflattich. Schauen Sie außerdem in unsere weiteren Portale zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe und Tees. Schön, dass Sie sich für unser Angebot interessieren. Bleiben Sie gesund!

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Huflattich« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

Übersicht
Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen



Huflattich


 ▪ Heilwirkung
 ▪ Zeichnung
 ▪ Wissenswertes



Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt



 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Kräuter
Übersicht

Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests