Heilwiki Gesundheitsportal Heilkräuter Übersicht
Startseite
Heilkräuter
Distel

Distel


Alle wichtigen Infos

Distel

Heilkräuter: Distel Heilkräuter: Distel

Übersicht


Die Heilkraft der Distel

Die Distel ist in erster Linie für ihre Heilwirkung auf die Leber bekannt. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe wehren Gifte und zellschädigende Radikale ab. Verwendet werden hauptsächlich die Früchte der Pflanze.

Inhaltsverzeichnis


Schnelle Infos →

Heilwirkung →

Wissenswertes →

Quiz →



Distel


Schnelle Infos


Heilkräuter: Distel Heilkräuter: Distel

Name Distel
Englischer Name Thistle
Wissenschaftlicher Name Carduoideae
Wuchshöhe bis 150 cm
Blütezeit Juli bis Oktober
Verwendete Pflanzenteile Samen
Hauptsächliche Anwendung Leberprobleme
Enthaltene Wirkstoffe Silymarin
Nebenwirkungen -

Als Disteln werden mit Dornen bewachsene, stachelige Pflanzen bezeichnet. Die Blüten der verschiedenen Gattungen sind unterschiedlich gefärbt, besitzen aber allesamt eine ausdrucksstarke Form.

Die verschiedenen Distelarten werden bis zu 150 Zentimeter hoch und blühen von Juli bis Oktober. Disteln sind nicht sehr anspruchsvoll, was ihren Standort betrifft. Sie bevorzugen Schuttplätze, Wegränder, Viehweiden über meist trockenen, steinigen Böden.

"Die Mariendistel schützt die Leber und stärkt den Gallefluss."

Die Distel und ihre vielen Unterarten haben viele gesundheitsschützende Wirkungen. Am bekanntesten ist die purpurfarbene Mariendistel, die die Leber schützt und deren Zellen regeneriert. Es gibt diese Distelarten:

  • Elfenbeindistel
  • Eselsdistel
  • Färberdistel
  • Gänsedistel
  • Kratzdistel
  • Kugeldistel
  • Mariendistel
  • Milchfleckdistel
  • Ringdistel

Distel

Heilkräuter: Distel Heilkräuter: Distel

Heilwirkung


Die Distel gilt als vitalstoffreiche Heilpflanze, die gegen eine Vielzahl von Beschwerden hilft. Beim Auftreten der folgenden Symptome kann die Distel Linderung verschaffen.

  • Allergien
  • Darmbeschwerden
  • Gallenbeschwerden
  • Gallenstauung
  • Hepatitis
  • Krampfadern
  • Leberprobleme
  • Magenbeschwerden
  • Migräne
  • Reisekrankheit
  • Seekrankheit
  • Schwindel
  • Unterschenkelgeschwüre
  • Vergiftungen

Die Mariendistel und der in ihr enthaltene Wirkstoffkomplex Silymarin wirkt leberschützend, leberstärkend, entgiftend und auf den Gallenfluss anregend. Das Silymarin kann die Struktur bestimmter Zellen derart verändern, dass Lebergifte (nach z.B. Pilzvergiftungen) nicht ins Zellinnere eindringen können.


Distel


Wissenswertes


Die Distel gilt in der Symbolsprache der Blumen als Sinnbild der Wehrhaftigkeit.

Die Distel kann als natürlicher Dünger dienen und chemische Mittel gegen Unkraut ersetzen. Mit einem aus der Distel gewonnenen Herbizid soll der umstrittenene Wirkstoff Glyphosat vom Acker verdrängt werden.

Die Mariendistel wurde in mehreren Studien auf ihre Wirkung bei verschiedenen Krankheiten getestet. Neben ihrer bekannten positiven Wirkung auf die Leber, beeinflusst sie diese Krankheiten und Beschwerden positiv:

  • Diabetes
  • Hautkrebs
  • Hautschäden bei Strahlentherapie
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Nebenwirkungen der Chemotherapie
  • Prostatakrebs

Das Öl der Färberdistel ist wegen des hohen Linolsäuregehalts (70-80%) eines der gesundheitlich wertvollsten Speiseöle.

Die Färberdistel wird zum Färben von Seide und Baumwolle verwendet.

Distel


Quiz


Wir haben fünf knifflige Fragen für Sie vorbereitet, um Ihr Wissen zur Distel zu testen. Wenn Sie diese Seite aufmerksam gelesen haben, wird es Ihnen leichtfallen, die Antworten zu finden. Viel Erfolg!

Frage 1 Was haben alle Distel-Arten gemeinsam?

Früchte
Dornen
Sporen
Widerhaken

Frage 2 Wie hoch kann die Distel wachsen?

bis 5 cm
bis 50 cm
bis 100 cm
bis 150 cm

Frage 3 Wie ist die englische Bezeichnung für die Distel?

Thistle
Dassle
Fistle
Listen

Frage 4 Was schützt die Mariendistel besonders?

Herz
Leber
Darm
Hormonhaushalt

Frage 5 Das Öl welcher Distel wird zum Färben verwendet?

Kratzdistel
Mariendistel
Färberdistel
Ringdistel


Auflösung

Ihr Ergebnis


...

Inhaltszusammenfassung

Distel Wiki

Distel zum Nachlesen Distel zum Nachlesen

Inhalts­zusammenfassung


Unser Distel Wiki zeigt Ihnen anschaulich, welche gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses heimische Heilkraut mit sich bringt. Wir gehen auf die Herkunft, den Nährwert, die Heilkraft und weitere wissenswerten Details ein.

Es gibt viele Distelarten, die in Europa heimisch geworden sind. Zu ihnen zählen die Färberdistel, die Kratzdistel und die Kugeldistel. Am bekanntesten aber ist die Mariendistel. Ihre positive Wirkung auf die Leber ist weit erforscht und in Form von vielen medizinischen Präparaten erhältlich. Hauptbestandteil ist der Wirkstoffkomplex Silymarin.

Die medizinische Wirkung auf die Leber tritt ein, wenn das Sylimarin in hoher Konzentration vorliegt. In natürlicher Form und Zubereitung, beispielsweise als Tee, wirkt die Mariendistel nicht ganz so stark. Dennoch erzielt sie positive Effekte auf z.B. das Verdauungssystem.

Neben der positiven Wirkung auf die Leber kann die Mariendistel bei Diabetes, Nebenwirkungen der Schulmedizin (z.B. Chemotherapie), verschiedenen Krebsarten und Herz-Kreislauferkrankungen punkten. Ihre Wirkung steht im Mittelpunkt einer derzeitiger Studien und Forschungen.

Nehmen Sie sich Zeit und erweitern Sie Ihr Wissen mit unserem Distel Wiki. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige zu den Themen Herkunft, Nährwert und Heilkraft der Distel. Schauen Sie außerdem in unsere weiteren Portale zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe und Tees. Schön, dass Sie sich für unser Angebot interessieren. Bleiben Sie gesund!

Haftungsausschluss


Wichtiger Hinweis


Die Inhalte dieser Seite gelten nicht als medizinische Beratung. Gehen Sie bitte, wenn Sie sich unwohl fühlen oder krank sind, zu ihrem Arzt und lassen Sie sich von Ihm behandeln. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Übersicht
Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill



Distel





Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt



Nach oben
Startseite
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Sitemap
Impressum

Heilwiki.de
Einfache-Tipps.de
Heilkräuter
Übersicht

Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt

 News
 Beschwerden
 Körpersignale
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Thema des Monats
 Selbsttests
 5 Tipps