Heilwiki Gesundheitsportal Heilkräuter Übersicht
Startseite
 > 
Heilkräuter
 > 
Dill

Dill


Alle wichtigen Infos
Dill ist eine wertvolle Heilpflanze, die heutzutage im Garten und frei in der Wildnis anzutreffen ist. Mit seiner Heilwirkung kann er einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden vorbeugen. Schon im Mittelalter wurde die Heilkraft des Dills zur Linderung von vielerlei Symptomen eingesetzt.

Dill Infos


Wissen Sie alles über den Dill?
Heilkräuter: Dill Heilkräuter: Dill

Schnelle Infos


Name Dill
Englischer Name Dill
Wissenschaftlicher Name Anethum graveolens
Wuchshöhe bis 80 cm
Blütezeit Mai bis August
Verwendete Pflanzenteile Blätter, Samen
Hauptsächliche Anwendung Verdauungsbeschwerden
Enthaltene Vitalstoffe ● Eisen
● Mangan
● Vitamin A
● Vitamin C
Nebenwirkungen -

Dill, auch Gurkenkraut genannt, stammt ursprünglich aus Vorderasien, wird heute jedoch weltweit angebaut. im deutschsprachigen Gebiet ist Dill eines der meistangebauten Gewürze.

Dill wächst bis zu 80 Zentimeter hoch und bleibt in seiner Erscheinung recht kahl. Die gelben Blüten blühen von Mai bis August und alle Pflanzenteile duften stark aromatisch.

"Das ätherische Öl (Carvon) im Dill wirkt keimhemmend."

Aufgrund seines hohen Gehaltes an ätherischen Ölen wird Dill gern als Gewürz- und Heilpflanze verwendet. Dill ist reich an Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Kalzium. Er wird schon seit langer Zeit bei Magen-Darm-Beschwerden verabreicht und hilft bei Schlaflosigkeit, Infektionen und Menstruationsbeschwerden.

Heilwirkung

Nährwertangaben

Wissenswertes

Quiz



Dill Heilwirkung

Heilkräuter: Dill Heilkräuter: Dill

Gegen diese Beschwerden wirkt Dill

Dill Heilwirkung


Dill gilt als vitalstoffreiche Heilpflanze, die gegen eine Vielzahl von Beschwerden hilft. Beim Auftreten der folgenden Symptome kann Dill Linderung verschaffen.

Appetitlosigkeit
● Blähungen
● Gebärmutterkrämpfe
● Geschwüre
● Hämorrhoiden
● Magenbeschwerden
● Menstruationsbeschwerden
Schlaflosigkeit

Dill Nährwertangaben


Diese Vitalstoffe stecken darin

Dill Nährwertangaben


Dill steckt voller Vitamine und Mineralstoffe, die für die Gesundheit von großer Bedeutung sind. Die prozentualen Angaben in den folgenden beiden Übersichten beziehen sich auf die empfohlene Tagesmenge pro 100 Gramm.

Dill ist besonders reichhaltig an


Vitamin A
Vitamin C
Eisen
Mangan

Enthaltene Vitamine


Vitamin A 102% 1,02 mg/1,00 mg
Vitamin B1 16% 0,19 mg/1,20 mg
Vitamin B2 31% 0,43 mg/1,40 mg
Vitamin B3 16% 2,40 mg/15,0 mg
Vitamin B5 5% 0,30 mg/6,00 mg
Vitamin B6 20% 0,30 mg/1,50 mg
Vitamin B7 3% <0,01 mg/0,06 mg
Vitamin B9 17% 0,05 mg/0,30 mg
Vitamin B12 0% 0,00 mg/<0,01 mg
Vitamin C 64% 70,0 mg/110 mg
Vitamin D 0% 0,00 mg/0,02 mg
Vitamin E 12% 1,70 mg/14,0 mg
Vitamin K 0% 0,00 mg/0,07 mg

Enthaltene Mineralstoffe


Chlorid 3% 70,0 mg/2300 mg
Eisen 55% 5,50 mg/10,0 mg
Fluorid 2% 0,07 mg/3,80 mg
Jod 2% <0,01 mg/0,20 mg
Kalium 16% 647 mg/4000 mg
Kalzium 23% 230 mg/1000 mg
Kupfer 15% 0,22 mg/1,50 mg
Magnesium 8% 28,0 mg/350 mg
Mangan 54% 2,70 mg/5,00 mg
Natrium 2% 27,0 mg/1500 mg
Phosphor 12% 85,0 mg/700 mg
Schwefel 6% 50,0 mg/900 mg
Zink 18% 1,80 mg/10,0 mg


Dill Wissenswertes


Das sollten Sie noch wissen

Dill Wissenswertes


Dill wurde bereits im alten Ägypten als Kulturpflanze angebaut und als Heil- und Gewürzpflanze verwendet. Einige Pharaonen ließen sich Dill mit ins Grab legen.

Nach Mitteleuropa kam der Dill durch Mönche, die ihn in ihren Klostergärten anpflanzten.

Im Volksglauben vertrieb Dill Dämonen und sollte der Braut zur Herrschaft in der Ehe verhelfen.

Dill Quiz


Haben Sie sich alles gemerkt?

Dill Quiz


Wir haben fünf knifflige Fragen für Sie vorbereitet, um Ihr Wissen zum Dill zu testen. Wenn Sie diese Seite aufmerksam gelesen haben, wird es Ihnen leichtfallen, die Antworten zu finden. Viel Erfolg!

Frage 1 Wie wird Dill noch genannt?

Gartenkraut
Gurkenkraut
Gemüsekraut
Kill

Frage 2 Wie heißt das im Dill enthaltene ätherische Öl?

Kawong
Travon
Carving
Carvon

Frage 3 Welcher Mineralstoff ist im Dill reichhaltig vorhanden?

Eisen
Fluorid
Natrium
Jod

Frage 4 Wo wurde Dill in Mitteleuropa zuerst angepflanzt?

Felder
Klostergärten
Gewächshäuser
Plantage

Frage 5 Wie hoch wächst der Dill?

bis 800 cm
bis 10 cm
bis 80 cm
bis 300 cm


Auflösung

Ihr Ergebnis


...


Inhaltszusammenfassung

Dill Wiki

Dill zum Nachlesen Dill zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Unser Dill Wiki zeigt Ihnen anschaulich, welche gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses heimische Heilkraut mit sich bringt. Wir gehen auf die Herkunft, den Nährwert, die Heilkraft und weitere wissenswerten Details ein.

Dill, der auch Gurkenkraut genannt wird, ist eine in Europa beliebte Gewürz- und Heilpflanze. Er verströmt dank seiner ätherischen Öle einen charakteristischen Geruch, der ihm auch seinen typischen Geschmack verleiht.

Dill passt aufgrund seines Geschmackes hervorragend zu Gurken und Salaten und wird in der Küche dementsprechend oft verwendet. Schon etwas 3600 v. Chr. wurde Dill in unserer Region für die Nahrungszubereitung nachgewiesen.

Dank seiner ätherischen Öle (und dem Bestandteil Carvon) besitzt Dill eine starke Heilwirkung. Zum einen wird Dill sehr häufig von Müttern zur Milchbildung eingenommen, andererseits besitzt er auch eine keimhemmende Wirkung.

Dillfrüchte haben verdauungsanregende, blähungstreibende und krampflösende Eigenschaften. Sie werden heute noch überwiegend in der Volksmedizin wie Kümmel, allerdings mit schwächerer Wirkung, bei Verdauungsstörungen mit Völlegefühl und Blähungen sowie bei leichten krampfartigen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich verwendet.

Schon im alten Ägypten wurde Dill als Kulturpflanze angebaut und sogar von einigen Pharaonen mit ins Grab genommen. Früher hieß es, Dill vertreibe böse Dämonen und verhelfe der Braut zu mehr Mitspracherecht in der Ehe.

Nehmen Sie sich Zeit und erweitern Sie Ihr Wissen mit unserem Dill Wiki. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige zu den Themen Herkunft, Nährwert und Heilkraft des Dills. Schauen Sie außerdem in unsere weiteren Portale zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe und Tees. Schön, dass Sie sich für unser Angebot interessieren. Bleiben Sie gesund!

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Dill« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

Übersicht
Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel



Dill


 ▪ Heilwirkung
 ▪ Nährwertangaben
 ▪ Zeichnung
 ▪ Wissenswertes



Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt



 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Kräuter
Übersicht

Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests