Heilwiki Gesundheitsportal Heilkräuter Übersicht
Startseite
 > 
Heilkräuter
 > 
Johanniskraut

Johannis­kraut


Alle wichtigen Infos
Das Johanniskraut ist eine wertvolle Heilpflanze, die heutzutage im Garten und frei in der Wildnis anzutreffen ist. Mit seiner Heilwirkung kann es einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden vorbeugen. Schon im Mittelalter wurde die Heilkraft des Johanniskrautes zur Linderung von vielerlei Symptomen eingesetzt.

Johanniskraut Infos

Heilkräuter: Johanniskraut Heilkräuter: Johanniskraut

Wissen Sie alles über Johanniskraut?

Johanniskraut Infos


Johanniskraut ist eine krautige Pflanze, die bis zu 100 Zentimeter hoch wächst und von Juni bis August blüht. Die Blüte ist gelb gefärbt und wie ein Windrad geformt. Die großen ovalen Laubblätter enthalten viel ätherisches Öl, das entzündungshemmend wirkt und für Einreibungen verwendet werden kann.

Johanniskraut ist in Europa, Westasien und Nordafrika heimisch. Es liebt halbschattige Plätze und wächst demnach verbreitet an Waldrändern, Wegen und Böschungen, in Brachen und Waldverlichtungen oder auf Bahnschotter als Pionierpflanze.

"Johanniskraut wird zur Behandlung von depressiven Verstimmungen und nervöser Unruhe verwendet."

Als Heilpflanze findet das Johanniskraut Anwendung bei leichten bis mittelstarken Depressionen und nervöser Unruhe. Auch eine anregende Wirkung auf die Sexualorgane wird ihm zugesprochen. Vereinzelt können Nebenwirkungen in Form von Müdigkeit und einer höheren Empfindlichkeit gegenüber der Sonne auftreten. Johanniskraut wurde zur Heilpflanze des Jahres 2015 gewählt.

Heilwirkung

Zeichnung

Wissenswertes



Johanniskraut Heilwirkung


Dagegen wirkt Johanniskraut

Johanniskraut Heilwirkung


Angstzustände
Appetitlosigkeit
● Blasenentzündung
● Blutergüsse
● Bronchitis
Depressionen
● Epilepsie
● Fieber
● Geschwüre
● Gicht
● Hämorrhoiden
● Halsentzündung
● Hexenschuss
● Hypochondrie
● Ischias
● Juckreiz
Kopfschmerzen
● Menstruationsbeschwerden
● Muskelzerrungen
● Narbenschmerzen
● Nervosität
● Neuralgien
● Rheuma
● Rückenschmerzen
Schlaflosigkeit
Trockene Haut
● Verbrennungen
Verdauungsbeschwerden
● Wechseljahresbeschwerden
● Wunden

Johanniskraut Zeichnung


So sieht das Johanniskraut aus

Johanniskraut Zeichnung


Heilkräuter: Johanniskraut Heilkräuter: Johanniskraut


Johanniskraut Wissenswertes


Das sollten Sie noch wissen

Johanniskraut Wissenswertes


Johanniskraut sollte während der Schwangerschaft vermieden werden. In der Volksmedizin wurde es als Abtreibungsmittel genutzt.

Mit einem Ansatzschnaps aus Blüten und Kraut werden Einschlafstörungen und innere Unruhe behandelt.

Die Pflanzenteile des Johanniskrautes sind leicht giftig. Nach langfristiger Einnahme kann es zu einer gesteigerten Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht kommen.

Je nach Bestrahlungsintensität durch das Sonnenlicht verändert sich der Gehalt bioaktiver Inhaltsstoffe des Johanniskrautes.


Inhaltszusammenfassung

Johanniskraut Wiki

Johanniskraut zum Nachlesen Johanniskraut zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Unser Johanniskraut Wiki zeigt Ihnen anschaulich, welche gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses heimische Heilkraut mit sich bringt. Wir gehen auf die Herkunft, den Nährwert, die Heilkraft und weitere wissenswerten Details ein.

Das gelb blühende Johanniskraut erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 100 Zentimetern und es blüht von Juni bis August. Es kommt in Europa vor und wächst gern in halbschattigen Gegenden wie z.B. an Waldrändern, Wegen und Böschungen. In manchen Gegenden wächst es sogar als Pionierpflanze.

Bekannt ist das Johanniskraut für seine Wirkung bei depressiven Verstimmungen und Nervosität. Es ist in natürlicher Form und als Medikament erhältlich. Durch die Einnahme kommt es zuweilen auch zu einer Steigerung der sexuellen Lust und der Empfindsamkeit der Geschlechtsorgane.

In der Schwangerschaft sollte Johanniskraut vermeiden werden, da es eine wehenfördernde Wirkung besitzt. Zudem sind die pflanzlichen Bestandteile leicht giftig, was sich in einer erhöhten Sensibilität der Haut gegenüber Sonnenlicht zeigt.

Nehmen Sie sich Zeit und erweitern Sie Ihr Wissen mit unserem Johanniskraut Wiki. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige zu den Themen Herkunft, Nährwert und Heilkraft des Johanniskrauts. Schauen Sie außerdem in unsere weiteren Portale zu den Themen Vitamine, Mineralstoffe und Tees. Schön, dass Sie sich für unser Angebot interessieren. Bleiben Sie gesund!

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Johanniskraut« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

Übersicht
Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer



Johanniskraut


 ▪ Heilwirkung
 ▪ Zeichnung
 ▪ Wissenswertes



Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt



 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Kräuter
Übersicht

Anis
Bärlauch
Basilikum
Brennnessel
Dill
Distel
Eisenkraut
Fenchel
Gänseblümchen
Huflattich
Ingwer
Johanniskraut
Kamille
Knoblauch
Kümmel
Lavendel
Löwenzahn
Mistel
Petersilie
Pfefferminze
Rosmarin
Salbei
Sauerampfer
Schafgarbe
Schnittlauch
Spitzwegerich
Tausendgüldenkraut
Thymian
Weißdorn
Zimt

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests