Heilwiki Gesundheitsportal Vitamine Übersicht
Startseite
 > 
Vitamine
 > 
Vitamine in der Schwangerschaft

Vitamine in der Schwanger­schaft


Während der Schwangerschaft brauchen Sie mehr Vitamine als gewöhnlich. Da Sie den Bedarf für zwei Personen decken müssen, sollten Sie wissen, welche Vitamine in welcher Menge empfehlenswert sind. Hier finden Sie alle wichtigen Infos.

Vitamine in der Schwangerschaft

Übersicht

Schwangere Mutter mit Tochter Schwangere Mutter mit Tochter

Das brauchen Sie und Ihr Kind

Auf diese Vitamine kommt es an


Eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung während der Schwangerschaft hilft Ihnen, gesund zu bleiben und Ihr Baby mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Zur optimalen Entwicklung Ihres Ungeborenen empfiehlt es sich, folgende Vitamine im Blick zu haben:

Vitamin A

Für die Entwicklung von Zellen

Vitamin B1

Für die Entwicklung von Gehirn und Nervensystem

Vitamin B2

Für die Entwicklung von belastbaren Muskeln

Vitamin B3

Für einen angemessenen Stoffwechsel

Vitamin B5

Für die Produktion von Antikörpern

Vitamin B6

Gegen die Morgenübelkeit

Vitamin B7

Für die Entwicklung von Haut und Haaren

Vitamin B9

Für die Erfüllung des Kinderwunsches

Vitamin B12

Für die Bildung roter Blutkörperchen

Vitamin C

Für ein kräftiges Bindegewebe

Vitamin D

Für die Entwicklung der Knochen

Vitamin E

Für eine optimale Sauerstoffversorgung

Vitamin K

Für eine funktionierende Blutgerinnung
Ein Mangel an diesen Vitaminen kann Folgen in der Entwicklung des ungeborenen Kindes nach sich ziehen. So empfiehlt es sich, einen abwechslungsreichen Ernährungsplan zusammenzustellen, um regelmäßig mit allen wichtigen Vitaminen versorgt zu sein.


Vitamin A in der Schwangerschaft

Vitamin A: Karotten Vitamin A: Karotten

Dafür brauchen Sie Vitamin A

Vitamin A für die Entwicklung


Vitamin A (Retinol) spielt bei der Entwicklung und Ausbildung von Zellen eine wichtige Rolle. Generell ist es wichtig für das Zellwachstum, die Entwicklung der Augen, gesunder Haut, Schleimhäute, Immunsystem, Knochenwachstum, Fettstoffwechsel und die Bildung von Blutkörpern. Ein Mangel an Vitamin A kann zu Wachstumsstörungen des Babys führen.

Vorsicht vor einem Überschuss an Vitamin A in der Schwangerschaft: Dieser kann zu Missbildungen beim Ungeborenen führen. Daher sollten sehr Vitamin A reiche Lebensmittel, wie z.B. Leber, während der Schwangerschaft gemieden werden.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,8 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 1,1 mg
Empfohlene Menge für Stillende 1,5 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,5 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin A*


● Karotten 1,5 mg
● Grünkohl 0,86 mg
● Spinat 0,78 mg
● Honigmelone 0,78 mg
● Feldsalat 0,65 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin B1 in der Schwangerschaft

Vitamin B1: Schinken Vitamin B1: Schinken

Dafür brauchen Sie Vitamin B1

Vitamin B1 in der Schwangerschaft


Vitamin B1 (Thiamin) wandelt Kohlenhydrate in Energie um, was für die Entwicklung des Gehirns wichtig ist. Zudem unterstützt es auch das Wachstum von Herz und Nervensystem. Ein Vitamin B1 Mangel kann eine Herzinsuffizienz sowohl der Mutter als auch des Neugeborenen zur Folge haben.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 1 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 1,2 mg
Empfohlene Menge für Stillende 1,3 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,2 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B1*


● Bierhefe 13 mg
● Weizenkeime 2 mg
● Sonnenblumenkerne 1,5 mg
● Schinken 1,1 mg
● Schweinefilet 1 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin B2 in der Schwangerschaft

Vitamin B2: Mandeln Vitamin B2: Mandeln

Dafür brauchen Sie Vitamin B2

Vitamin B2 in der Schwangerschaft


Vitamin B2 (Riboflavin) fördert das Wachstum, gutes Sehen und gesunde Haut. Eine ausreichende Zufuhr ist wichtig für die Knochen des Babys, seine Muskeln und die Nervenentwicklung. Ein Vitamin B2 Mangel kann bei dem noch nicht geborenen Kind Fehlbildungen wie eine Gaumenspalte und ein Zusammenwachsen von Fingern oder Zehen hervorrufen.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 1,1 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 1,3 mg
Empfohlene Menge für Stillende 1,4 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,3 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B2*


● Camembert 0,6 mg
● Mandeln 0,6 mg
● Sojabohnen 0,5 mg
● Champignons 0,44 mg
● Hühnerei 0,4 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin B3 in der Schwangerschaft

Vitamin B3: Getreide Vitamin B3: Getreide

Dafür brauchen Sie Vitamin B3

Vitamin B3 in der Schwangerschaft


Vitamin B3 (Niacin) ist für Schwangere und das Ungeborene wichtig, weil es am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt ist. Dazu ist es wichtig zur Energiegewinnung und es unterstützt die Regeneration von Haut, Muskeln und Nerven. Ein Vitamin B3 Mangel kann zu Schlafstörungen, Mundtrockenheit, Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen und Verwirrungszuständen führen.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 13 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 14 mg
Empfohlene Menge für Stillende 16 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 2 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B3*


● Getreidekleie 17,7 mg
● Erdnüsse 15,3 mg
● Hühnerleber 11,6 mg
● Thunfisch 8 mg
● Makrele 7,7 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin B5 in der Schwangerschaft

Vitamin B5: Erdnüsse Vitamin B5: Erdnüsse

Dafür brauchen Sie Vitamin B5

Vitamin B5 in der Schwangerschaft


Vitamin B5 (Pantothensäure) reguliert das Adrenalin, die Produktion von Antikörpern, das Wachstum und die Bildung von Proteinen und Fetten. Ein Mangel während der Schwangerschaft kann dazu führen, dass wichtige Körperfunktionen nicht richtig ausgeprägt werden. Zudem kann es durch einen verstärkten Haarausfall und eine unerklärliche Gewichtsreduktion auffallen.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 6 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 6 mg
Empfohlene Menge für Stillende 6 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 2 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B5*


● Erdnüsse 2,7 mg
● Steinpilze 2,7 mg
● Speisekleie 2,5 mg
● Champignons 2,1 mg
● Erbsen 2 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin B6 in der Schwangerschaft

Vitamin B6: Sojabohnen Vitamin B6: Sojabohnen

Dafür brauchen Sie Vitamin B6

Vitamin B6 in der Schwangerschaft


Vitamin B6 (Pyridoxin) unterstützt den Stoffwechsel bei der Umsetzung von Eiweißen, Fett und Kohlenhydraten. Es hilft bei der Bildung roter Blutkörperchen und der Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems. Ein Vitamin B6 Mangel spielt möglicherweise eine Rolle bei der Entstehung der Morgenübelkeit.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 1,2 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 1,9 mg
Empfohlene Menge für Stillende 1,9 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,1 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B6*


● Hummer 1,18 mg
● Sojabohnen 1 mg
● Lachs 0,98 mg
● Sardine 0,97 mg
● Walnüsse 0,87 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin B7 in der Schwangerschaft

Vitamin B7: Haselnüsse Vitamin B7: Haselnüsse

Dafür brauchen Sie Vitamin B7

Vitamin B7 in der Schwangerschaft


Vitamin B7 (Biotin) ist wichtig für die Entwicklung von Haaren und Nägeln. Dazu ist es am Aufbau von Fettsäuren und Kohlenhydraten beteiligt. Der Vitamin B7 Spiegel geht während der Schwangerschaft deutlich zurück. Ein Vitamin B7 Mangel kann zu Fehlbildungen führen und es wird in Zusammenhang mit dem plötzlichen Kindstod gebracht.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,06 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 0,06 mg
Empfohlene Menge für Stillende 0,06 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,005 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B7*


● Haselnüsse 0,06 mg
● Sojabohnen 0,06 mg
● Speisekleie 0,04 mg
● Bäckerhefe 0,03 mg
● Erdnüsse 0,03 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin B9 in der Schwangerschaft

Vitamin B9: Sojapflanzen Vitamin B9: Sojapflanzen

Dafür brauchen Sie Vitamin B9

Vitamin B9 in der Schwangerschaft


Vitamin B9 (Folsäure) sollten Sie bei einem bestehenden Kinderwunsch schon vor der Schwangerschaft zu sich nehmen. Ein Mangel an Folsäure kann zu Neuralrohrdefekten, wie Fehlbildungen des Schädels und Gehirns (Anenzephalie) oder Fehlbildungen im Bereich der Wirbelsäule (Spina bifida) führen. Es hilft auch bei der Ausbildung der DNS und reguliert die Gehirnfunktionen.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,3 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 0,55 mg
Empfohlene Menge für Stillende 0,45 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,06 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B9*


● Limabohnen 0,36 mg
● Kichererbsen 0,34 mg
● Sojabohnen 0,21 mg
● Speisekleie 0,2 mg
● Grünkohl 0,19 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin B12 in der Schwangerschaft

Vitamin B12: Sushi Vitamin B12: Sushi

Dafür brauchen Sie Vitamin B12

Vitamin B12 in der Schwangerschaft


Vitamin B12 (Cobalamin) spielt eine Rolle bei der Bildung der DNS und der Nervenzellen. Es wird auch gebraucht für die Zellteilung und die Bildung roter Blutkörperchen und Knochenmarksbildung. Ein Vitamin B12 Mangel kann beim Baby für ein unruhiges Verhalten und Schlafstörungen in den ersten Monaten nach der Geburt sorgen.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,003 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 0,004 mg
Empfohlene Menge für Stillende 0,004 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge < 0,001 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin B12*


● Algen 0,02 mg
● Kaviar 0,016 mg
● Austern 0,014 mg
● Makrele 0,008 mg
● Emmentaler 0,003 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin C in der Schwangerschaft

Vitamin C: Grapefruit Vitamin C: Grapefruit

Dafür brauchen Sie Vitamin C

Vitamin C in der Schwangerschaft


Vitamin C (Ascorbinsäure) schützt in seiner Hauptfunktion unsere Zellen davor, durch Oxidation zerstört zu werden. Ein Mangel an Vitamin C kann eine Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) sowie einen frühzeitigen Sprung der Fruchtblase zur Folge haben. Darüber hinaus ist es unentbehrlich für das Bindegewebe, für die Produktion von Kollagen, es hilft beim Wachstum und stärkt Knochen und Zähne.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 95 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 105 mg
Empfohlene Menge für Stillende 125 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 20 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin C*


● Acerola 1700 mg
● Hagebutte 1250 mg
● Sanddorn 450 mg
● Johannisbeeren 189 mg
● Paprika 139 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin D in der Schwangerschaft

Vitamin D: Lachs Vitamin D: Lachs

Dafür brauchen Sie Vitamin D

Vitamin D in der Schwangerschaft


Vitamin D (Calciferol) reguliert den Kalzium Haushalt des Körpers. Ein Vitamin D Mangel kann zu einer mangelhaften Mineralisierung und nachfolgende Deformierung der Knochen des Babys führen. Diese Krankheit ist als Rachitis bekannt.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,02 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 0,02 mg
Empfohlene Menge für Stillende 0,02 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,01 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin D*


● Aal, geräuchert 0,09 mg
● Matjeshering 0,03 mg
● Forelle 0,02 mg
● Lachs 0,02 mg
● Austern 0,01 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Vitamin E in der Schwangerschaft

Vitamin E: Olivenöl Vitamin E: Olivenöl

Dafür brauchen Sie Vitamin E

Vitamin E in der Schwangerschaft


Vitamin E (Tocopherol) ist Bestandteil der menschlichen Zellen und wichtig für das Immunsystem. Es schützt die Zellen vor den schädlichen freien Radikalen und hilft bei der Sauerstoffversorgung des Gewebes. Das hat Studien zufolge auch einen positiven Einfluss auf das spätere Asthmarisiko von Kleinkindern.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 12 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 13 mg
Empfohlene Menge für Stillende 17 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 3 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin E*


● Weizenkeimöl 174 mg
● Sonnenblumenöl 63 mg
● Maiskeimöl 34 mg
● Sojaöl 17 mg
● Margarine 16 mg

*Angaben pro 100 Gramm



Vitamin K in der Schwangerschaft

Vitamin K: Petersilie Vitamin K: Petersilie

Dafür brauchen Sie Vitamin K

Vitamin K in der Schwangerschaft


Vitamin K (Phyllochinon) spielt eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung. Bei Neugeborenen liegt nicht selten ein Vitamin K Mangel vor, weil sie über die Plazenta nur geringe Mengen von der Mutter mitbekommen. Auch Muttermilch weist häufig einen geringen Vitamin K Spiegel auf. Deshalb wird Neugeborenen nach der Geburt, besonders nach einem Kaiserschnitt oder einer Frühgeburt, Vitamin K verabreicht, um mögliche Hirnblutungen zu verhindern.

Empfohlene Tagesmenge


Empfohlene Menge für Frauen 0,06 mg
Empfohlene Menge für Schwangere 0,06 mg
Empfohlene Menge für Stillende 0,06 mg
Empfohlene Menge für Säuglinge 0,004 mg

Lebensmittel mit viel Vitamin K*


● Petersilie 0,8 mg
● Grünkohl 0,6 mg
● Spinat 0,45 mg
● Algen 0,3 mg
● Blumenkohl 0,3 mg

*Angaben pro 100 Gramm


Mineralstoffe in der Schwangerschaft


Dafür brauchen Sie Mineralstoffe
Neben Vitaminen sind Mineralstoffe während der Schwangerschaft sehr wichtig. Nur eine ausreichende Zufuhr ermöglicht einen konstant ergiebigen Mineralstoffspiegel im Körper, der den Vitalfunktionen von Mutter und Kind zu Gute kommt.




Inhaltszusammenfassung

Vitamine Schwangerschaft

Vitamine Schwangerschaft zum Nachlesen Vitamine Schwangerschaft zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Wie Vitamine Schwangerschaft und Kindesentwicklung beeinflussen können, erfahren Sie in unserem Vitamine Wiki. Mit Blick auf Eigenschaften, Wirkung und empfohlene Menge finden Sie relevante Infos für eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen. Wasserlösliche und fettlösliche Vitamine geben sich die Hand und wirken häufig in Kombination zusammen.

Dass Vitamine Stillen und die Qualität der Muttermilch beeinflussen können, zeigt ein Blick auf die Vitamine Lebensmittel, die in diesem Lebensabschnitt zugeführt werden sollten. Während der Schwangerschaft, nach der Geburt und im weiteren Kindesalter ist es wichtig, Vitamin A, Vitamin C und alle weiteren Vitamine in hoher Qualität über die Nahrung einzunehmen.

Ob Vitamine Baby und Mutter gesund und fit halten können, lässt sich mit Blick auf unser Vitamine Wiki schnell sagen. So braucht es zum Beispiel unter anderem Vitamin A, um eine stabile Entwicklung und Ausbildung der Zellen zu ermöglichen. Die empfohlene Zufuhr von 1,1 mg in der Schwangerschaft wird im besten Fall eingehalten. Ein Zuviel kann Risiken bedeuten.

Wenn Vitamine Mutter und Kind gesund halten sollen, spielt es eine wichtige Rolle, in welcher Menge die Vitamine Lebensmittel zugeführt werden. Unser Vitamine Wiki zeigt übersichtlich, wann und in welchem Maße die Vitalstoffe zur Verfügung stehen sollten, um ausreichend vom Körper aufgenommen werden zu können.

Wie Vitamine Schwangerschaft und die begleitende gesundheitliche Lage fördern, lässt sich einfach sagen. In vielen Fällen hilft Vitamin B6 Schwangerschaftsübelkeit zu vermeiden. Vitamin B9 - auch Folsäure genannt - sollte schon vor Beginn der Schwangerschaft eingenommen werden, um in den ersten Schwangerschaftswochen einen ausreichend hohen Status zu ermöglichen.

Dass Vitamine Stillen und die Ernährung des Neugeborenen beeinflussen, zeigt sich in den empfohlenen Mengen der täglichen Dosen. Werden über die Nahrung nicht genügend Vitamine und Mineralstoffe aufgenommen, hilft es, mit Tabletten, Pulvern und Kapseln nachzuhelfen. Auch wenn nur ein kleinerer Teil im Gegensatz zu natürlichen Vitaminen verarbeitet werden kann, lohnt es sich, künstliche Vitamine zuzuführen.

Weil Vitamine Baby und Mutter positiv beeinflussen, ist es ratsam, sie in den gesunden Ernährungsplan gezielt mit aufzunehmen. Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E helfen, eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen, Abwehrkräfte für ein starkes Immunsystem zu entwickeln, Knochen aufzubauen und als Antioxidantien vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.

Wo Vitamine Schwangerschaft und die geburtsvorbereitende Zeit unterstützen, erfahren Sie in unserem Vitamine Wiki. Sie finden Infos, welche positiven Eigenschaften die jeweiligen Vitamine mit sich bringen, wie hoch die empfohlene Tagesmenge ist und welche Lebensmittel besonders reich an Vitaminen sind. Nehmen Sie sich Zeit, um alles zum Thema „Vitamine in der Schwangerschaft“ zu erfahren.

Dass Vitamine Stillen unterstützt, geht aus den positiven Wirkungen hervor. Die wichtigen Nährstoffe, die häufig aufgrund der anstrengenden Schwangerschaft erst nachgetankt werden müssen, helfen dem Baby stark und gesund zu bleiben. Vitamine und Mineralstoffe sind unentbehrlich für die Entwicklung bis hin zu den ersten Krabbelversuchen.

So zeigt sich, wie Vitamine Baby und Mutter glücklich machen können, indem sie Gesundheit und Vitalität steigern. Glückliche, gesunde Babys schreien weniger, schlafen besser, essen vernünftig und entwickeln sich in vernünftiger Bahn. Vermeiden Sie also Vitamine Mangelbeschwerden, kennen Sie die Vitamine Wirkung und konsumieren Sie die besten Vitamine Lebensmittel. Unser Vitamine Wiki hilft Ihnen dabei. Ihr Team von Heilwiki.de

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Vitamine in der Schwangerschaft« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

Vitamine in der Schwangerschaft


 ▪ Übersicht
 ▪ Vitamin A
 ▪ Vitamin B1
 ▪ Vitamin B2
 ▪ Vitamin B3
 ▪ Vitamin B5
 ▪ Vitamin B6
 ▪ Vitamin B7
 ▪ Vitamin B9
 ▪ Vitamin B12
 ▪ Vitamin C
 ▪ Vitamin D
 ▪ Vitamin E
 ▪ Vitamin K
 ▪ Mineralstoffe









 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Vitamine
Übersicht

Vitamin A
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests