Heilwiki Gesundheitsportal Vitamine Übersicht →
Startseite
 > 
Vitamine
 > 
Vitamin B1

Vitamin B1


Faktenübersicht
Vitamin B1 ist für die Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie und wichtige Funktionen des Nervensystems verantwortlich. Es ist wasserlöslich und empfindlich gegenüber Hitze, Licht und Sauerstoff. Hier finden Sie Infos zur Wirkung, den Mangel Symptomen, Lebensmitteln und Wechselwirkungen mit anderen Vitaminen und Mineralstoffen - übersichtlich zusammengefasst und einfach erklärt.

Vitamin B1 Schnelle Infos


Das sollten Sie darüber wissen
Vitamin B1 - Thiamin

Schnelle Infos


Bezeichnung Vitamin B1
Thiamin
Verwertbarkeit wasserlöslich
Empfohlene Tagesmenge Frauen: 1 mg
Männer: 1,2 mg
Verträglichkeit mit Hitze:
Licht:
Sauerstoff:

Vitamin B1 kann seine Wirkung entfalten, wenn es in ausreichender Menge und über den Tag verteilt eingenommen wird. Bei anhaltender Mangelernährung, Stress oder Krankheiten kann es kurz- und langfristig zu Mangel Symptomen kommen. Auch die Interaktion mit anderen Vitalstoffen kann die Wirkung von Vitamin B1 verändern.

Mangel Symptome

Wirkung

Lebensmittel

Wechselwirkungen



Vitamin B1 Gut zu wissen

Vitamin B1 Info Vitamin B1 Info

Das alles kann Vitamin B1

Gut zu wissen


Vitamin B1 ist ein Vitamin, das im Körper für die Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie und die Funktion des Nervensystems notwendig ist. Es sorgt für emotionale Ausgeglichenheit und wird im Volksmund deshalb auch als Stimmungsvitamin bezeichnet.

Die empfohlene Tagesmenge für Vitamin B1 liegt bei 1 - 1,3 mg. Bei einer andauernden Unterversorgung kommt es zu Vitamin B1 Mangel Symptomen, die sich in Störungen des Herz- Kreislaufsystems, Beeinträchtigungen des Nerven- und Muskelsystems und psychischen Veränderungen äußern können.

"Vitamin B1 sorgt für emotionale Ausgeglichenheit und wird im Volksmund auch als Stimmungsvitamin bezeichnet."

Vitamin B1 ist wasserlöslich, hitze-, licht- und sauerstoffempfindlich. Vitamin B1 Lebensmittel sollten möglichst frisch verzehrt werden. Zu ihnen zählen Bierhefe, Weizenkeime und Sonnenblumenkerne. Aufgrund seiner Wasserlöslichkeit kann Vitamin B1 unabhängig von anderen Lebensmitteln, idealerweise über den Tag verteilt, eingenommen werden.


Vitamin B1 Mangel Symptome


Das passiert, wenn es Ihnen fehlt

Vitamin B1 Mangel Symptome


Wenn der Körper nicht genügend Vitamin B1 aufnehmen kann, entsteht ein Vitamin B1 Mangel. Ursachen können ein erhöhter Bedarf aufgrund von z.B. Stress, vermehrter Anstrengung, intensivem Sport oder bestimmten Krankheiten sein. Auch Alkohol und Rauchen zehren an den Vitalstoffkapazitäten des Körpers und können einen Mangel verursachen.

Appetitmangel
Atemnot
● Beriberi-Krankheit
● Blutarmut
Depressive Verstimmungen
Erhöhter Puls
Gedächtnisschwäche
● Gestörter Kohlenhydratstoffwechsel
Kopfschmerzen
Müdigkeit
Niedriger Blutdruck
● Schwache (Waden-)Muskulatur
Sehstörungen
Verdauungsstörungen
Verringerte Produktion von Antikörpern
● Wasseransammlungen



Vitamin B1 Wirkung


Das bewirkt es in Ihnen

Vitamin B1 Wirkung


Vitamin B1 erfüllt wichtige Funktionen im Körper. Voraussetzung für die Wirkung ist die ausreichende Aufnahme durch die Nahrung und das Vermeiden von belastenden Genussmitteln, Umweltgiften oder Stress. Insbesondere die regelmäßige Einnahme sorgt für eine wirksame Verteilung im Körper.

● Emotionale Ausgeglichenheit
● Erregungsübertragung Nerv/Muskulatur
● Gewinnung von Energie aus der Nahrung
● Kohlenhydratstoffwechsel
● Optimismus
● Regeneration des Magen-Darm-Traktes
● Regeneration des Nervensystems
● Stabile Schwangerschaft sowie Stillzeit
● Stärkung der Immunabwehr
● Stärkung des Herz- Kreislaufsystems
● Unterstützung des Energiestoffwechsels
● Unterstützung im Gesundungsprozess


Vitamin B1 Empfohlene Tagesmenge


So viel brauchen Sie an einem Tag

Vitamin B1 Empfohlene Tagesmenge


Damit der Körper genügend Vitamin B1 aufnehmen kann, muss es täglich über die Nahrung zugeführt werden. Je mehr Energie gebraucht wird, umso größer ist der Vitamin B1 Bedarf für den Körper. Die empfohlene Tagesmenge für Vitamin B1 bezieht sich auf moderate Bewegung und Anstrengung.

● Frauen: 1 mg
● Männer: 1,2 mg


Vitamin B1 Lebensmittel

Vitamin B1: Schinken Vitamin B1: Schinken

Hier ist viel Vitamin B1 enthalten

Vitamin B1 Lebensmittel


Ein abwechslungsreicher Speiseplan enthält neben pflanzlichen auch tierische Nahrungsmittel und ist wichtig für die Gesundheit. Er sollte die empfohlene Tagesmenge an Vitamin B1 enthalten und in seiner Zusammensetzung andere Vitamine und Mineralstoffe beinhalten.

Pflanzliche Lebensmittel (100 g)


● Bierhefe 13 mg
● Weizenkeime 2 mg
● Sonnenblumenkerne 1,5 mg
● Bohnen 0,8 mg
● Haferflocken 0,6 mg

Tierische Lebensmittel (100 g)


● Schinken 1,1 mg
● Schweinefilet 1 mg
● Schnitzel 0,8 mg
● Hühnerleber 0,3 mg
● Rindfleisch 0,2 mg


Vitamin B1 Wie einnehmen


Wie Sie es am besten einnehmen sollten

Vitamin B1 Wie einnehmen


Vitamin B1 wird aufgrund seiner Wasserlöslichkeit am besten während- oder unmittelbar nach der Mahlzeit eingenommen. Mehrere Einzeldosen steigern die Aufnahmefähigkeit im Körper.


Vitamin B1 Wechselwirkungen


Damit kombinieren Sie sinnvoll

Vitamin B1 Wechselwirkungen


Da Vitamine und Mineralstoffe niemals isoliert in der Nahrung auftreten, ist es wichtig, deren Wechselwirkungen mit anderen Vitalstoffen zu kennen. Auch schädliche Einflüsse können die Aufnahme von Vitamin B1 im Körper beeinträchtigen.

Positiv


Magnesium
Mangan
Phospor
● Proteine
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B9
Vitamin C

Negativ


● Alkohol
● Ballaststoffe
● Fieber
● Koffein
● Kohlenhydrate
● Rauchen
● Stress
● Wein


Vitamin B1 Infografik


Diese Grafik können Sie ausdrucken

Vitamin B1 Infografik


Die Vitamin B1 Infografik hilft Ihnen, alle wichtigen Infos schnell im Blick zu haben. Sie können die Grafik ausdrucken oder zum Vorteil anderer in sozialen Netzwerken teilen.

Vitamin B1 Infografik
Teilen Sie die Vitamin B1 Infografik.



▾ Vitamin B1 Lebensmittel
Vitamin B1 Wechselwirkungen ▾

Ausführliche Infos

Vitamin B1 Ausführliche Infos


Hier finden Sie noch mehr Infos
Lesen Sie hier ausführlich, welche Wirkung Vitamin B1 bietet, welche Wechselwirkungen mit anderen Vitaminen und Nährstoffen auftreten können und welche 30 Lebensmittel den höchsten Vitamin B1 Gehalt bieten.

Vitamin B1 Wirkung


Interessante Details zur Wirkung

Allgemein


Vitamin B1 hat durch sein Mitwirken am Kohlenhydratstoffwechsel ein sehr breites Aufgabengebiet im menschlichen Körper. Es beeinflusst praktisch jede einzelne Zelle. Ein Vitamin B1 Mangel kann zu vielen Beschwerden führen, beginnend mit unspezifischen Symptome, wie zum Beispiel Appetitlosigkeit mit Gewichtsverlust.

Beriberi


Ein hoher und langanhaltender Vitamin B1 Mangel kann zur Beriberi Krankheit führen. Bei dieser Krankheit kann es zu verschiedenen Verlaufsformen mit eigenen Krankheitsymptomen kommen - der trockenen Beriberi mit Auswirkungen auf Nervensystem und Gehirn und der feuchten Beriberi mit Konsequenzen für das Herz-Kreislaufsystem. Wenn keine Behandlung erfolgt, können ernste gesundheitliche Komplikationen eintreten.

Gehirn


Ein schwerer Vitamin B1 Mangel kann das Gehirn schädigen und zum Wernicke Syndrom mit Magen-Darm Beschwerden, beschleunigtem Herzschlag und erhöhter Körpertemperatur- oder dem Korsakow Syndrom mit Gedächtnisstörungen und -lücken führen.

Herz-Kreislauf


Vitamin B1 ist für die Entsorgung schädlicher Nebenprodukte des Stoffwechsels zuständig. Auf diesem Wege schützt Vitamin B1 auch das Herz Kreislauf System und vermindert das Risiko für Erkrankungen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Ein Vitamin B1 Mangel kann zu Störungen des Herzkreislaufsystems mit Leistungseinbußen, bis zum Herz Kreislauf Versagen führen.

Nerven und Muskeln


Mithilfe von Vitamin B1 kann der Körper die aus der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate verbrennen und in Energie umwandeln. Diese Energie benötigen die einzelnen Zellen, Gewebe und Organe des Körpers, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Die Auswirkung eines Thiamin Mangels kann zu Veränderungen im Nerven- und Muskelsystem, wie beispielsweise Wadenkrämpfen, Muskelschwäche bis zu Muskellähmungen führen.

Psyche


Die unzureichende Aufnahme von Vitamin B1 kann auch zu psychischen Veränderungen mit Müdigkeit, depressiven Verstimmungen, Angstzuständen, vermehrter Reizbarkeit, Verwirrungszuständen und Gedächtnisverlust führen.


Vitamin B1 Lebensmittel


Die 30 besten Vitamin B1 Lebensmittel
Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen die reichhaltigsten Vitamin B1 Lebensmittel mit Angabe zum Vitamin B1 Wert pro 100 Gramm des entsprechenden Lebensmittels. Sie können Ihren Vorlieben entsprechend nach pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln filtern.

Empfohlene Tagesmenge


Frauen: 1 mg
Männer: 1,2 mg

Vitamin B1 Lebensmittel Tabelle


Alle anzeigen
Pflanzliche anzeigen
Tierische anzeigen

1 Bierhefe 13 mg
2 Weizen Keime 2,01 mg
3 Sonnenblumenkern 1,9 mg
4 Schweineschnitzel 1,1 mg
5 Getrocknete Pilze 1,04 mg
6 Reiscrispies 1 mg
7 Tomatenketchup 1 mg
8 Erdnuss 0,9 mg
9 Bierschinken 0,7 mg
10 Pistazien 0,69 mg
11 Mortadella 0,66 mg
12 Rostbratwurst 0,65 mg
13 Weizen Kleie 0,65 mg
14 Vollkornkeks 0,64 mg
15 Kasseler 0,63 mg
16 Hafer Flocken 0,59 mg
17 Teewurst 0,55 mg
18 Schweineroulade 0,54 mg
19 Salami 0,52 mg
20 Bockwurst 0,5 mg
21 Leberkäse 0,48 mg
22 Wiener Würstchen 0,47 mg
23 Cabanossi 0,46 mg
24 Haselnuss 0,46 mg
25 Landjäger 0,42 mg
26 Müsli 0,42 mg
27 Frikadelle 0,41 mg
28 Leberwurst 0,4 mg
29 Krakauer 0,38 mg
30 Schweineschinken 0,37 mg

Vitamin B1 Wechselwirkungen


Positive Kombinationen

Magnesium


Magnesium fördert die Umwandlung von Vitamin B1 (Thiamin) in seine aktive Form.

Mangan


Mangan verbessert die Verwertung von Vitamin B1.

Phospor


Im Stoffwechsel muss Vitamin B1 an Phosphor gekoppelt sein, um wirksam werden zu können. Phosphor und auch Pantothensäure sind für die Speicherung, Wirksamkeit und Verwertung von Thiamin wichtig.

Proteine


Proteine fördern die Aufnahme und Verwertung von Vitamin B1.

Vitamin B3


Zur Bildung von Enzymen für den Stoffwechsel des Vitamins ist Vitamin B3 nötig und für bestimmte Enzymfunktionen braucht Vitamin B1 Magnesium, Mangan und spezielle Proteine.

Vitamin B5


Durch Vitamin B1 und Vitamin B2 (Riboflavin) wird die Konzentration von Vitamin B5 (Panthothensäure) im Blut gesteigert. Allerdings erhöht sich dadurch auch dessen Ausscheidung über die Niere.

Vitamin B6


Vitamin B1 und Vitamin B6 werden bei entsprechenden Erkrankungen zusammen verabreicht, da sie in Kombination besser wirken, als bei einer separaten Einnahme. Beide Vitamine sind besonders für die Regeneration des Nervensystems von Bedeutung: Sie unterstützen körpereigene Reparaturmaßnahmen, indem sie das Wachstum der Nervenfasern fördern. Zudem sind sie an der Erneuerung geschädigter Nerven beteiligt und haben eine schmerzlindernde Wirkung.

Vitamin B9


Folsäure (Vitamin B9) fördert die Aufnahme und Verwertung von Vitamin B1.

Vitamin C


Vitamin C schützt Vitamin B1 vor der Deaktivierung im Darm. Vitamin C und andere Antioxidantien können das Thiamin in der Nahrung schützen, indem sie seine Oxidation zu einer inaktiven Form verhindern.

Vitamin B1 Wechselwirkungen


Negative Kombinationen

Alkohol


Alkohol, schwarzer Tee und säurebindende Mittel vermindern die Aufnahme von Vitamin B1 aus dem Darm und können so zu einem Mangel führen.

Ballaststoffe


Ballaststoffe können die Aufnahme von Vitaminen, so auch Vitamin B1, verhindern, da sie die Darmwand manchmal auskleiden. Daher sollten Vitamine nicht vor Ballaststoffen eingenommen werden.

Fieber


Durch Stress, Rauchen, fieberhafte Erkrankungen, Leistungssport, die Einnahme der Anti Baby Pille sowie durch eine Schwangerschaft steigt das Risiko für einen Vitamin B1 Mangel deutlich an.

Koffein


Koffein hemmt die Aufnahme von Eisen und erhöht die Ausscheidung von Kalzium und Magnesium. Darüber hinaus führt vermehrter Kaffee- und Teegenuss zu einem erhöhten Verbrauch von Vitamin B1. Nach dem Essen sollte man daher auf Cola, Kaffee oder (schwarzen/grünen) Tee verzichten.

Kohlenhydrate


Eine kohlenhydratreiche Ernährung (mit besonders viel Süßigkeiten oder Limonaden) kann den Vitamin B1 Spiegel im Blut senken.

Rauchen


Rauchen vermindert die Reserven von Vitaminen. Durch die darin enthaltenen Giftstoffe werden Antioxidantien zerstört, wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Selen und Zink. Besonders Vitamin C trägt eine wichtige Rolle, weil es Vitamin E schützt und in seinem Kampf gegen die Schadstoffe des Rauchens unterstützt. Rauchen senkt ebenfalls den Spiegel der verschiedenen B Vitamine im Blut.

Stress


Auch Stress verbraucht viel Vitamin B1 im Körper. Ein lang andauernder Stresszustand kann somit zu einem Vitamin B1 Mangel führen.

Wein


Beim Genuss Sulfit-haltiger Getränke wie beispielsweise Wein wird Vitamin B1 verstärkt ausgeschieden und es kann ein Mangel an diesem Vitamin entstehen. Zur Info: Schwefeldioxid zerstört Vitamin B1 und Biotin. Schwefelverbindungen werden verwendet, um Nahrungsmittel haltbar zu machen. Auch heute noch werden Schwefeldioxid und dessen Salze, die Sulfite, als Antioxidations- und Konservierungsmittel eingesetzt - z.B. bei Trockenobst, Wein, Fruchtsäften oder Kartoffelgerichten.

Vitamin B1 Studien


Was Forscher herausgefunden haben

Alkoholismus


5 Cook CC, et al. B Vitamin Deficiency and Neuropsychiatric Syndromes in Alcohol Misuse. Alcohol Alcohol. Aug1998;33(4):317-36. Thiamin ist ein Kofaktor bei der Verstoffwechslung von Alkohol. Daher wird der Thiamin Spiegel im Blut durch Alkoholkonsum verschlechtert, und Alkoholkranke haben häufig einen Thiaminmangel.

Alzheimer Krankheit


Glaso M, Nordbo G, Diep L, Bohmer T. Reduced concentrations of several vitamins in normal weight patients with late-onset dementia of the Alzheimer type without vascular disease. J Nutr Health Aging. 2004;8(5):407-413. Ein Vitamin B1 Mangel kann zu einer Form der Demenz (dem Wernicke Korsakoff Syndrom) führen. Einige Studien konnten registrieren, dass der Blutspiegel von Thiamin bei Patienten mit Demenz im Vergleich zu einer Kontrollgruppe signifikant erniedrigt war.

Anämie


Mandel H, et al. Thiamine-dependent Beriberi in the Thiamine-responsive Anemia Syndrome. N Engl J Med. Sep1984;311(13):836-38. Eine besondere Form der Anämie (Blutarmut) ist die thiaminresponsive megaloblastische Anämie, die erfahrungsgemäß gut auf eine Gabe von Vitamin B1 anspricht.

Diabetes


Thornalley PJ, Babaei-Jadidi R, Al Ali H et al. High prevalence of low plasma thiamine concentration in diabetes linked to a marker of vascular disease. Diabetologia 2007; 50:2164-2170. Diabetiker sind möglicherweise häufiger als bisher angenommen von einem Vitamin B1 Mangel betroffen. Wissenschaftler aus Großbritannien vermuten, dass die geringe Konzentration von Vitamin B1 im Blut das Risiko für Gefäßkomplikationen erhöht. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass bei den betroffenen Personen die Ausscheidung des Vitamins mit dem Urin deutlich erhöht war.

Herzinsuffizienz


Shimon I, Almog S, Vered Z, et al. Improved left ventricular function after thiamine supplementation in patients with congestive heart failure receiving long-term furosemide therapy. Am J Med. 1995;98(5):485-490. Vitamin B1 hat einen positiven Einfluss bei Herzinsuffiziens Patienten. Ein wichtiges Maß für die kardiale Funktion bei der Herzinsuffizenz ist die linksventrikuläre Ejektionsfraktion (LVEF)- die therapiebegleitende Gabe von Thiamin zeigte eine Verbesserung in der Funktion des Herzens.

Krebs


Boros LG, Brandes JL, Lee WN, et al. Thiamine supplementation to cancer patients: a double edged sword. Anticancer Res. 1998;18(1B):595-602. Bei einigen Krebspatienten mit schnell wachsenden Tumoren konnte ein Vitamin B1 Mangel festgestellt werden. Sich schnell teilende Krebszellen scheinen einen hohen Bedarf an Thiamin zu haben. Bei einem hohen Vitamin B1 Mangel kann in einem solchem Fall über eine zusätzliche Thiamin Gabe nachgedacht werden. Weil es bei einigen Krebszellen aber das Wachstum beschleunigen kann, sollte vorher nach Dringlichkeit abgewägt werden.

Neurologische Krankheiten


Skelton WP, 3rd, et al. Thiamine Deficiency Neuropathy. It's Still Common Today. Postgrad Med. Jun1989; 85(8):301-06. Neben der sensorischen Neuropathie beim Thiaminmangel, sind ebenfalls die neurologischen Lähmungs- und Schmerzbeschwerden einer Ischialgie, Trigeminusneuralgie, und Bell Lähmung deutlich mit Thiaminmangel assoziiert.

Psychatrische Krankheiten


Carney MW. Vitamin Deficiency and Mental Symptoms. Br J Psychiatry. Jun1990;156:878-82. Unter den ernsthaft psychiatrisch kranken Patienten in psychiatrischen Abteilungen der Krankenhäuser weisen nach einer Studie bis zu 30 Prozent von ihnen einen Thiamin Mangel auf.

Schlafstörungen


Crespi F, et al. Sleep and Indolamine Alterations Induced by Thiamine Deficiency. Brain Res. Sep1982;248(2):275-83. EEG-Studien zur Untersuchung der Gehirnaktivität in Schlaflaboren haben gezeigt, dass ein Vitamin B1 Mangel Schlafstörungen verursachen kann.


◂ Vitamin A
Vitamin B2 ▸

Inhaltszusammenfassung

Vitamin B1 Wiki

Vitamin B1 zum Nachlesen Vitamin B1 zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Vitamin B1, auch als Thiamin bekannt, ist ein wasserlösliches Vitamin. Vitamin B1 Mangel Symptome sind vielfältig, können sich als Antriebsschwäche, Unlust, Müdigkeit, Trägheit oder Kopfschmerz manifestieren. Wenn Sie Vitamin B1 regelmäßig einnehmen, können diese Vitamin B1 Mangel Symptome vermieden werden. Die Vitamin B1 Wirkung zur Leistungssteigerung ist auch geistiger Natur.

Laut Vitamin B1 Wiki spielt bei der täglichen Einnahme die Zufuhr von Getreide, Vollkorn und Leber eine wichtige Rolle. Auch Bierhefe gilt als Vitamin B1 Lebensmittel mit guter Resorption im Körper und hoher biologischer Wertigkeit. Als Bestandteil im Vitamin B Komplex spielt es eine tragende Rolle bei der Energiegewinnung und wird vom Körper nicht dauerhaft gespeichert.

Eines der typischen Vitamin B1 Mangel Symptome kann die Beriberi Krankheit sein, die eintritt, wenn dauerhaft kaum oder kein Thiamin zugeführt wird. Weitere Vitamin B1 Mangel Symptome können Appetitlosigkeit, Atemnot, Blutarmut und Depresionen sein. Als Wirkung des Thiamins, das Nervensystem zu regenerieren und den Kohlenhydratstoffwechsel zu unterstützen, hilft es auch bei Erkrankungen des Magen Darm Tracktes. Die tägliche Zufuhr von 1,3 Milligramm kann mit Vitamin B1 Lebensmitteln, wie Sonnenblumenkernen, Bohnen oder Schinken erreicht werden.

Das Vitamin B1 Wiki zeigt, wann Vitamin B1 am besten eingenommen werden sollte und bestimmt den physiologischen Wert während oder nach dem Essen. Als wasserlösliches Vitamin für das körperliche Wohlbefinden kann es Wechselwirkungen mit Folsäure, Magnesium und Mangan eingehen. Zudem reagiert Vitamin B1 mit Niacin, Phospor und Vitamin B6. Bei weiteren Vitamin B1 Mangel Symptomen, wie erhöhtem Puls oder Gedächtnisschwäche kann es verwendet werden.

Emotionale Ausgeglichenheit und Optimismus zählen zu den Vitamin B1 Wirkungen, die mit dessen Einnahme erreicht werden können. Stärkung der Immunabwehr und es Herz- Kreislaufsystems sind weitere Wirkungen von Thiamin. In pflanzlichen Lebensmitteln ist ebenfalls Vitamin B1 enthalten, zum Beispiel in Bohnen oder Haferflocken. Ein Vitaminüberschuss kann nicht erreicht werden, da überschüssiges Thiamin vom Körper über den Urin ausgeschieden wird.

Die Wirkung von Vitamin B1 ist stabil und die Zubereitung wird durch Wasser und Hitze beeinträchtigt. Vitamin B1 geht beim Kochen ins Kochwasser über und sollte ebenfalls verwendet werden. Wäre sonst schade darum. Viele Studien bezeugen laut Vitamin B1 Wiki die Wirksamkeit des wasserlöslichen Vitamins, dass zusammen mit z.B. Vitamin B2 und Vitamin B3 zum Vitamin B Komplex gehört.

Es gibt vielfältige Thiamin Mangel Symptome, wie z.B. auch niedriger Blutdruck, Sehstörungen und schwache Muskulatur. Doch Vitamin B1 Zufuhr in sich wiederholender Form hilft, diese Mängel auszugleichen und gesundheitliche Besserung eintreten zu lassen. Es ist ratsam, sich der Vitamin B1 Wirkung zu öffnen und Funktionen, wie der Stärkung der Immunabwehr und der Erregungsübertragung zwischen Nerv und Muskulatur anzunehmen.

Pflanzliche und tierische Vitamin B1 Lebensmittel sind wichtige Lieferanten. Bei ausreichender Versorgung über den Tag verteilt, kommt es selten zu Vitamin B1 Mangel Symptomen, wie Appetitmangel und Müdigkeit. Zur Vitamin B1 Wirkung tragen auch die anderen Vitamine des B Komplexes bei, die laut Vitamin B1 Wiki im Idealfall zusammen beim- oder nach dem Essen eingenommen werden.

Ein weiteres wasserlösliches Vitamin ist neben denen des Vitamin B Komplexes Vitamin C. Es sollte ebenfalls über den Tag verteilt aufgenommen werden und ist ebenso wasserlöslich. Hitze und Sauerstoff sind auch keine Freunde von wasserlöslichen Vitaminen, wie Vitamin B und Vitamin C. Unser Vitamin Wiki Ratgeber hilft Ihnen, alles wichtige zu Vitaminen in der Nahrung und im Körper zu erfahren.

Vitamin B1 wird auch Thiamin genannt und ist laut Vitamin B1 Wiki in Studien auch in Verbindung mit der Besserung bei Symptome der Alzheimer Krankheit und Diabetes gebracht worden. Es besitzt viele physiologisch wertvolle Wirkungen, die er Psyche und auch dem Körper bei Krankheit helfen können. So ist eine Vitamin B1 Wirkung z.B. die Unterstützung im Gesundungsprozess nach einer Krankheit.

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Vitamin B1« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

◂ Vitamin A
Vitamin B2 ▸

Übersicht
Vitamin A



Vitamin B1


 ▪ Schnelle Infos
 ▪ Mangel Symptome
 ▪ Wirkung
 ▪ Empfohlene Tagesmenge
 ▪ Lebensmittel
 ▪ Wie einnehmen
 ▪ Wechselwirkungen
 ▪ Infografik
 ▪ Ausführliche Infos



Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K









 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Vitamine
Übersicht

Vitamin A
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests