Heilwiki Gesundheitsportal Vitamine Übersicht
Startseite
 > 
Vitamine
 > 
Vitamin C
 > 
Vitamin C Wirkung

Vitamin C Wirkung


Faktenübersicht

Vitamin C Wirkung


Das bewirkt es in Ihnen

Vitamin C Wirkung


● Abbau von schädlichen Stoffen
● Bildung von Eiweißen des Bindegewebes
● Entgiftung des Körpers
● Förderung der Eisenaufnahme
● Herstellung von Botenstoffen und Hormonen
● Schutz der Körperzellen vor Schäden
● Schutz vor Krebserkrankungen
● Stärkung des Immunsystems
● Umwandlung von Fett zu Energie



Ausführlich

Vitamin C Wirkung


Wissenswerte Details zur Wirkung

Abbau von schädlichen Stoffen


Vitamin C aktiviert die Leberenzyme, die für denn Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Dadurch kann es Gifte wie Cyanide, Formaldehyd und Acetaldehyd, Nitrosamine und Nikotin unschädlich machen.

Bildung von Eiweißen des Bindegewebes


Vitamin C - Ascorbinsäure verbindet Eiweiß und andere Substanzen zu Kollagenfasern und kräftigt so das Bindegewebe. Kollagen sorgt für die Elastizität von Haut, Bändern, Sehnen und Blutgefäßen, sowie für die Festigkeit von Zähnen und Knochen. Narbengewebe besteht ebenfalls aus Kollagen, weshalb Vitamin C auch für die Wundheilung bedeutend ist.

Für die Kollagen Produktion ist Vitamin C zwingend erforderlich. Vitamin C formt mithilfe der Eiweißbausteine Lysin und Prolin eine Vorläuferform des Kollagens, das sogenannte Prokollagen. Das Prokollagen wird anschließend im Körper in unterschiedliche Kollagenarten weiterverarbeitet und für den Aufbau verschiedener Gewebestrukturen genutzt.

Entgiftung des Körpers


Vitamin C aktiviert die Leberenzyme, die für den Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Dadurch kann es Gifte wie Cyanide, Formaldehyd und Acetaldehyd, Nitrosamine und Nikotin unschädlich machen.

Förderung der Eisenaufnahme


Eisen (und Kalzium) werden in Verbindung mit Vitamin C besser aufgenommen. Das in Milz und Darmwänden gelagerte Eisen wird durch das Vitamin C wieder in die Blutbahn gebracht und kann dort zum Sauerstofftransport und zur Stärkung des Immunsystems nutzbar gemacht werden.

Herstellung von Botenstoffen und Hormonen


Ascorbinsäure ermöglicht die Ausschüttung von Hormonen wie Schilddrüsenhormone, Sexualhormone, Stresshormone und Wachstumshormone.

Schutz der Körperzellen vor Schäden


Eine unzureichende Kollagenproduktion führt zu schwachen und brüchigen Stützgeweben und betrifft auch die Wände der Blutgefäße. Menschen mit einem schweren Vitamin C Mangel leiden deshalb an einer erhöhten Blutungsneigung - die Blutgerinnung ist davon jedoch nicht betroffen.

Schutz vor Krebserkrankungen


Vitamin C schützt den Körper vor oxidativem Stress. Der Begriff „oxidativer Stress“ bezeichnet einen Zustand im Körper, bei dem der Organismus hochreaktive sauerstoffhaltige Verbindungen (freie Radikale) nicht mehr ausreichend neutralisieren kann. Im Köper kann ein Zuviel an freien Radikalen zu Schädigungen des Gewebes oder des Erbguts (DNS) führen. Vitamin C reagiert anstelle der biologischen Strukturen mit den freien Radikalen und schützt den Körper somit vor oxidativem Stress.

Stärkung des Immunsystems


Vitamin C zeichnet sich durch die gesteigerte Bildung von Antikörpern sowie den weißen Blutkörperchen (Leukozyten) aus. Letztere sind für die Abwehr von Viren und Bakterien verantwortlich. Damit sie entsprechende Erreger aufspüren können, benötigen die Leukozyten den Helfer Vitamin C. Verfügen diese Leukozyten über genügend Vitamin C erhöht dies die Beweglichkeit und die weißen Blutkörperchen erreichen schneller den jeweiligen Erreger. Zusätzlich werden durch das Vitamin C die Membranen der Abwehrzellen vor Erregern bzw. freien Radikalen geschützt und die Abwehrfunktion gegenüber Bakterien und Viren aufrechterhalten.


Umwandlung von Fett zu Energie


Carnitin kommt praktisch in jeder Zelle des Körpers vor und wird über die Nahrung zugeführt Es kann in geringen Mengen vom Körper selbst gebildet werden. Ohne diese Substanz können in den Zellen keine Fettsäuren verwertet und keine Energie aus ihnen gewonnen werden. Für die körpereigene Produktion von Carnitin wird neben den Aminosäuren Lysin und Methionin vor allem Vitamin C benötigt. Bei Personen, die einen Vitamin C Mangel aufweisen und sich zudem fleischarm ernähren, können deshalb Carnitin Mangelerscheinungen wie Erschöpfung, Müdigkeit und Muskelschwäche auftreten.


▾ Vitamin C Wechselwirkungen
Vitamin C Infografik ▾

Inhaltszusammenfassung

Vitamin C Wirkung

Vitamin C Wirkung zum Nachlesen Vitamin C Wirkung zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Die Vitamin C Wirkung zum Abbau von schädlichen Stoffen lässt Gifte wie Cyanide, Formaldehyd, Acetaldehyd, Nitrosamine und Nikotin durch die Aktivierung von Leberenzymen unschädlich machen. Vitamin C ist eines der unverzichtbaren Vitamine für Raucher, weil dessen Wirkung Nikotin abbauen lässt.

Eine weitere Vitamin C Wirkung ist die Bildung von Eiweißen im Bindegewebe. Vitamin C verbindet Eiweiß und andere Substanzen zu Kollagenfasern und kräftigt so das Bindegewebe. Man kann sich gut merken, dass Vitamin A für eine schöne Haut zuständig ist, während Vitamin C in seiner Wirkung für eine feste Haut sorgt.

Vitamin C sorgt für eine gute Eisenaufnahme. Diese Vitamin C Wirkung ist wichtig, weil Eisen ein wichtiges Mineral für die Blutbildung im Körper ist. Eisen (und Kalzium) werden durch Vitamin C besser aufgenommen. Das in Milz und Darmwänden gelagerte Eisen wird durch Vitamin C wieder in die Blutbahn geschickt, wo es in seiner Wirkung der Blutbildung dienen kann.

Mit Blick auf die mentale Leistungsfähigkeit kommt die Vitamin C Wirkung zur Herstellung von Botenstoffen und Hormonen ins Spiel. Dank Vitamin C werden Schilddrüsenhormone, Sexualhormone, Stresshormone und Wachstumshormone gebildet und ausgeschüttet. Vitamin C verfügt über mehr Wirkungen, als man häufig vermutet.

Besonders die Vitamin C Wirkung zur Herstellung von Stresshormonen spielt eine wichtige Rolle bei der Vermeidung und Behandlung von Stress bis hin zu depressiven Verstimmungen. Es heißt, Vitamin C mache glücklich. In seiner Wirkung als hormontreibendes Vitamin erfüllt es seinen Anspruch und verhilft zu besserer Stimmung und Ausgeglichenheit.

Wenn die Vitamin C Wirkung nicht vollends erfüllt werden kann, kommt es häufig zu brüchigen Blutgefäßen. Diese dramatisch klingende Auswirkung äußert sich in blutendem Zahnfleisch oder roten Äderchen im Auge. Die Ursache ist die bei einem Vitamin C Mangel gestörte Kollagenbildung, die sich in verschiedenen Körperregionen auswirkt.

Vitamin C schützt die Zellen vor Zerstörung und Entartung. Diese Vitamin C Wirkung schützt insbesondere vor Krebserkrankungen. Werden Zellen von freien Radikalen in Form von oxidativem Stress angegriffen, reagiert Vitamin C in seiner Wirkung anstelle der biologischen Strukturen. Dieser Einsatz vermeidet Schädigungen des Gewebes und der Zellen.

Wenn die Vitamin C Wirkung zur Stärkung des Immunsystems in Kraft tritt, bedeutet dies für den Körper, dass mehr Antikörper, sowie weiße Blutkörperchen gebildet werden. Diese sogenannten Leukozyten wehren Viren und Bakterien ab und gewinnen dank Vitamin C an Widerstandskraft und Beweglichkeit.

Eine gewinnbringende Vitamin C Wirkung mit Blick auf Diäten und Gewichtsabnahme ist die Umwandlung von Fett zu Energie. Die chemische Verbindung Carnitin, die u.a. für den Energiestoffwechsel verantwortlich ist braucht zur Entwicklung Vitamin C. Fleischarme Ernährung oder ein genereller Mangel führen zu schwächenden Mangelbeschwerdenn.

Heilwiki zeigt Ihnen alles Wichtige zur Vitamin C Wirkung. Wir beschreiben, welche wichtigen Wirkungen Vitamin C im Körper übernimmt und welche Vitamin C Mangel Symptome auftreten können. Nehmen Sie stets Vitamin C über den Tag verteilt zu sich, um von dessen vitalisierenden Wirkungen profitieren zu können. Bleiben Sie gesund!

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Vitamin C Wirkung« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

◂ Alle Vitamine
Vitamin D ▸

Übersicht
Vitamin A
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12



Vitamin C


 ▪ Übersicht
 ▪ Mangel Symptome
 ▪ Wirkung
 ▪ Lebensmittel
 ▪ Wie einnehmen
 ▪ Wechselwirkungen
 ▪ Infografik



Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K









 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests

Nach oben
Heilwiki.de
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Impressum
Alle Vitamine
Übersicht

Vitamin A
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests