Heilwiki Gesundheitsportal Mineralstoffe
Startseite
Ernährung
Mineralstoffe
Selen

Selen


Faktenübersicht

Selen

Paranüsse

Übersicht


Was bewirkt Selen?

Selen unterstützt Ihr Immunsystem und schützt Ihren Körper als Antioxidans vor oxidativem Stress. Von Selen abhängige Hormone regulieren Ihre Schilddrüsenhormone und fördern die Muskelfunktion sowie die Spermienbildung beim Mann.

Inhalt


Schnelle Infos   

Gut zu wissen   

Funktion und Wirkung   

Mangelsymptome   

Empfohlene Tagesmenge   

Die besten Lebensmittel   

Wie einnehmen   

Überschuss   

Wechselwirkungen   

Infografik   

FAQs   


Selen


Schnelle Infos


Bezeichnung Selen
Verwertbarkeit wasserlöslich
Empfohlene Tagesmenge Frauen: 0,06 mg
Männer: 0,07 mg
Verträglichkeit mit Hitze:
Licht:
Sauerstoff:
Enthalten in
  • Bohnen
  • Fisch
  • Fleisch
  • Käse
  • Nüsse

Selen


Gut zu wissen


Selen ist ein Spurenelement, das im menschlichen Körper als Baustein für zahlreiche Eiweiße, für den Schutz von Zellen, für die Aktivierung der Schilddrüsenhormone, für die Stärkung des Abwehrsystems und für die Fruchtbarkeit von Männern benötigt wird.

Die empfohlene Selen Zufuhr liegt bei bis zu 0,07 mg pro Tag. Bei einer andauernden Unterversorgung kommt es zu Selen Mangelsymptomen, die sich in einer Abwehrschwäche, dünner, schuppiger und blasser Haut und einer Schwächung der Muskeln äußern können.

"In Europa sind die Böden und damit die meisten pflanzlichen Lebensmittel eher arm an Selen."

Selen ist wasserlöslich, hitze-, licht- und sauerstoffstabil. Selen Lebensmittel sollten möglichst frisch verzehrt werden. Zu ihnen zählen Fisch, Getreideprodukte, Käse und Fleisch. Aufgrund seiner Wasserlöslichkeit kann Selen unabhängig von anderen Lebensmitteln, idealerweise über den Tag verteilt, eingenommen werden.

?


Welche Nuss enthält besonders viel Selen?


Paranuss
Erdnuss


Selen


Funktion und Wirkung


Selen erfüllt wichtige Funktionen in Ihrem Körper. Voraussetzung für die Wirkung ist die ausreichende Aufnahme durch die Nahrung und das Vermeiden von belastenden Genussmitteln, Umweltgiften oder Stress. Insbesondere die regelmäßige Einnahme sorgt für eine wirksame Verteilung in Ihrem Körper.

Das bewirkt Selen:


Aktivert Schilddrüsenhormone
Selen versorgt - neben Jod - den Körper mit Schilddrüsenhormonen, indem es deren Aktivierung und Deaktivierung steuert. Bei der Hormonproduktion entstehen aggressive freie Radikale, die Selen in seiner Wirkung ebenfalls neutralisiert. Dabei schützt das Spurenelement die Schilddrüse auch vor Entzündungen und Erkrankungen wie z.B. Hashimoto-Thyreoiditis.
Baustein zahlreicher Eiweiße
Selen erfüllt Aufgaben als Bestandteil mehrerer Enzyme und beschleunigt damit Stoffwechselreaktionen im Körper. Dabei werden neben Eiweißen auch Mineralstoffe - in diesem Fall Selen - gebraucht.
Erhöhte Fruchtbarkeit
Selen erhöht die weibliche Fruchtbarkeit, indem es seine antioxidative Wirkung ausspielt und für ein sauberes und reines Umfeld für das Ei sorgt. Während der Schwangerschaft beugt es schon beim Ungeborenen vor Erkrankungen vor und steht im Zusammenhang mit einem normalen Geburtsgewicht des Kindes.

Die männliche Fruchtbarkeit ist auch von Selen abhängig. Selen verbessert die Qualität und Beweglichkeit der Spermien, so dass sie bei der Befruchtung widerstandsfähiger und ausdauernder sind.
Schutz der Zellen und Erbsubstanz
Selen zählt zu den wichtigen Antioxidantien, die den Körper vor gefährlichen freien Radikalen schützen. Freie Radikale greifen zunächst die Zellwände an, gelangen so ins Zellinnere und zerstören schließlich die ganze Zelle.

Das kann der Beginn unterschiedlicher Erkrankungen sein. So zum Beispiel Augenkrankheiten, Herz- Kreislauferkrankungen und Krebs. Weiterhin können sich Multiple Sklerose und Parkinson (entstehen beim Angriff freier Radikale auf Nervenzellen), Alzheimer (beim Angriff auf Gehirnzellen) entwickeln.
Stärkeres Abwehrsystem
Selen bindet im Körper Schwermetalle wie Aluminium, Arsen, Blei, Cadmium und Quecksilber. Auf diese Weise entstehen schwer lösliche Selen Verbindungen, in denen die Schwermetalle dem Körper keinen Schaden mehr zufügen können.

Selen entlastet das Immunsystem über seine antioxidative Wirkung und über das Binden von Schwermetallen. Darüber hinaus stimuliert Selen die Produktion von Antikörpern. Die Antikörper haben die Aufgabe, Krankheitserreger und andere Schadstoffe zu eliminieren. Je mehr Antikörper zur Verfügung stehen, umso stärker ist das Immunsystem.

Mineralstoffe für das Immunsystem   
Stimmungsaufhellung

Selen


Mangelsymptome


Wenn Ihr Körper nicht genügend Selen aufnehmen kann, entsteht ein Selenmangel. Ursachen können ein erhöhter Bedarf aufgrund von z.B. Stress, vermehrter Anstrengung, intensivem Sport oder bestimmten Krankheiten sein. Auch Alkohol und Rauchen zehren an den Vitalstoffkapazitäten Ihres Körpers und können einen Mangel verursachen.

Diese Mangelsymptome drohen:


Aufhellung der Haare
Blutarmut
Gelenkbeschwerden
Gestreifte Fingernägel
Herzmuskelerkrankungen
Leberstörungen
Unfruchtbarkeit
Wachstumsverzögerungen bei Kindern


Selen


Empfohlene Tagesmenge


Damit Ihr Körper genügend Selen aufnehmen kann, muss es täglich über die Nahrung zugeführt werden. Je mehr Energie durch z.B. Stress, Sport oder Krankheit gebraucht wird, umso größer ist der Selenbedarf für Ihren Körper. Die empfohlene Tagesmenge für Selen bezieht sich auf moderate Bewegung und Anstrengung.

So viel Selen brauchen Sie:


Frau: 0,06 mg
Mann: 0,07 mg

Selen

Kokosnuss

Die besten Lebensmittel


Ein abwechslungsreicher Speiseplan enthält neben pflanzlichen auch tierische Nahrungsmittel und ist wichtig für Ihre Gesundheit. Er sollte die empfohlene Tagesmenge an Selen enthalten und in seiner Zusammensetzung andere Vitamine und Mineralstoffe beinhalten.

Pflanzliche Lebensmittel


Paranüsse
Kokosnuss
Weizenkleie
Sojabohnen
Haferflocken

Tierische Lebensmittel


Bückling
Thunfisch
Garnelen
Hering
Sardine

Die 30 besten Lebensmittel →


Selen


Wie einnehmen


Für eine optimale Aufnahme im Körper sollte Selen über den Tag verteilt aufgenommen werden. Da es wasserlöslich ist, braucht es keiner Zugabe von Öl oder Fett.

Selen


Überschuss


Aufgrund seiner Wasserlöslichkeit ist ein Überschuss an Selen kaum zu erreichen. Eine unnatürliche Steigerung der Zufuhr durch z.B. Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente kann zu einer Selenose führen, die sich in Ihrem Körper schnell durch spezifische Alarmsignale bemerkbar macht.

Diese Symptome drohen:


Gelenkschmerzen
Gestörte Nagelbildung
Knoblauchartiger Atemgeruch
Konzentrationsprobleme
Neurologische Störungen


Selen


Wechselwirkungen


Da Vitamine und Mineralstoffe niemals isoliert in der Nahrung auftreten, ist es wichtig, deren Wechselwirkungen mit anderen Vitalstoffen zu kennen. Auch schädliche Einflüsse können die Aufnahme von Selen im Körper beeinträchtigen.

Positiv


Jod
Selen wird für die Umwandlung in aktive Schilddrüsenhormone benötigt. Da Jod für die Synthese dieser Schilddrüsenhormone gebraucht wird, stehen beide Mineralstoffe im Zusammenhang. Ein Mangel an Selen würde gleichzeitig die Symptome eines Jodmangels verschlimmern.

Jod   
Natrium
In Kombination mit Natrium wird Selen als NA-Selenit optimal vom Körper aufgenommen und in antioxidative Enzyme eingebaut.

Natrium   
Vitamin E
Selen und Vitamin E arbeiten zusammen und können sich teilweise sogar ersetzen. So kann Selen, wie auch Vitamin E, oxidativen Stress verhindern und Vitamin C regenerieren.

Vitamin C   
Vitamin E   

Negativ


Alkohol
Je höher der tägliche Alkoholkonsum, desto weniger Mineralstoffe werden zugeführt. Wenn die Leber durch übermäßig viel Alkohol bereits geschädigt ist, werden die Nährstoffe (und damit auch Selen) schlechter verwertet.
Ballaststoffe
Ballaststoffe können die Aufnahme von Mineralstoffen, so auch Selen, verhindern, da sie die Darmwand manchmal auskleiden. Daher sollten Mineralstoffe nicht unbedingt vor Ballaststoffen eingenommen werden.
Fieber
Fieberhafte Erkrankungen erwirken einen erhöhten Umsatz von Mineralstoffen im Körper, weil das Ausbilden von Antikörpern, Fresszellen und der anschließende Gesundungsprozess viel Energie und Vitalstoffe braucht.
Rauchen
Rauchen ist grundsätzlich schlecht für die Gesundheit, weil es Vitamine und Mineralstoffe im Körper zerstört und deren Aufnahme verhindert. So ist bei Rauchern manchmal auch ein Selenmangel vorhanden, der zu den beschriebenen Mangelsymptomen führen kann. Abhilfe verschafft hierbei eine erhöhte Selenzufuhr oder der Verzicht auf das Rauchen.
Stress
Auch Stress verbraucht viel Selen im Körper. Die erhöhte Hirnaktivität und körperliche Anspannung sorgen für einen erhöhten Nährstoffverbrauch. Ein lang andauernder Stresszustand kann somit zu einem Selenmangel führen.

Entspannungsmusik   

Selen


Infografik


Die Selen Infografik hilft Ihnen, alle wichtigen Infos schnell im Blick zu haben. Sie können die Grafik ausdrucken oder zum Vorteil anderer in sozialen Netzwerken teilen.

Selen Infografik
Teilen Sie die Selen Infografik.

Inhaltszusammenfassung

Selen Wiki

Aufgeschlagenes Buch hinter Gänseblümchen

Inhaltszusammen­fassung


In unserem Selen Wiki finden Sie alle wichtigen Infos zur Wirkung, den Mangel Symptomen und den Lebensmitteln mit hohem Selen Gehalt. Darüber hinaus erklären wir Ihnen, welche Wechselwirkungen mit anderen Vitaminen und Mineralstoffen auftreten und wie sie dieses Spurenelement am besten einnehmen sollten, um die beste Wirkung zu erzielen.

Wenn Sie die empfohlene Tagesdosis von 0,06 Milligramm für Frauen und 0,07 Milligramm für Männer nicht erreichen, können laut Selen Mangel Symptome entstehen. Laut Selen Wiki sind das in erster Linie blasse Haut, helle Haare, Bluthochdruck und gestreifte Fingernägel. Zudem kann es auch zu Herzmuskelerkrankungen, Leberstörungen und Muskelschwäche kommen.

In seiner Wirkung hilft Selen bei der Aktivierung von Schilddrüsenhormonen, beim Schutz der Zellen und Erbsubstanz und beim Schutz des Immunsystems. Unser Selen Wiki beschreibt, dass ohne genügend Selen die Infektanfälligkeit steigt, weil Selen antioxidativ wirkt und für die Bildung von Antikörpern verantwortlich ist. Selen erhöht auch die männliche Fruchtbarkeit.

Sie finden im Selen Wiki Infos, in welchen Lebensmitteln besonders viel Selen enthalten ist. Dazu zählen Nüsse, Getreideprodukte, Bohnen und Fisch. Es ist von Vorteil, wenn Sie diese Selen Lebensmittel möglichst frisch essen, um einen größtmögliche Wirkung zu erzielen. In Kombination mit frischem Obst und Gemüse erreichen Sie einen optimalen Vitalstoff Level im Körper.

Die Selen Wechselwirkungen mit anderen Vitalstoffen haben einen großen Effekt auf die Wirksamkeit des Spurenelementes. Im Selen Wiki finden Sie eine Übersicht über positive und negative Kombinationen. Positive Interaktionen finden mit Jod und Vitamin E statt. Vermieden werden sollten (generell) Alkohol, Rauchen und Stress. Dabei gehen viele Mineralstoffe, so auch Selen, verloren.

Wir hoffen, dass Ihnen das Selen Wiki helfen kann, Ihre gewünschten Infos zur Selen Funktion, den Selen Wechselwirkungen und den Selen Lebensmitteln zu finden. Gern informieren wir Sie einfach und übersichtlich zu Vitaminen, Mineralstoffen und Heilkräutern. Wir möchten, dass Sie zufrieden mit unserem Portal sind. Bleiben Sie gesund! Ihr Heilwiki.de

Haftungsausschluss


Wichtiger Hinweis


Die Inhalte dieser Seite gelten nicht als medizinische Beratung. Gehen Sie bitte, wenn Sie sich unwohl fühlen oder krank sind, zu Ihrem Arzt und lassen Sie sich von ihm behandeln. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Inhalt





Mineralstoffe


Übersicht
Chlorid
Eisen
Fluorid
Jod
Kalium
Kalzium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Natrium
Phosphor
Schwefel



Selen





Zink






Nach oben
Startseite
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Sitemap
Impressum

Heilwiki.de
Einfache-Tipps.de
Mineralstoffe
Mineralstoffe

Chlorid
Eisen
Fluorid
Jod
Kalium
Kalzium
Kupfer
Magnesium
Mangan
Natrium
Phosphor
Schwefel
Selen
Zink

 Startseite

 Beschwerden

 Ernährung

 Entspannung

 Hausmittel

 Heilmethoden

 Apps