Heilwiki Gesundheitsportal Vitamine Übersicht →
Startseite
 > 
Vitamine
 > 
Vitamin A
 > 
Vitamin A Tabletten

Vitamin A Tabletten


Alle Infos zum Thema

Vitamin A Tabletten

Vitamin A: Tabletten Vitamin A: Tabletten

So helfen Vitamin A Tabletten

Wann brauchen Sie Vitamin A Tabletten?


Wenn Sie unter Vitamin A Mangel leiden und Beschwerden wie Sehschwierigkeiten, Akne oder trockene Haut verspüren, ist es von Vorteil - neben gesunder Ernährung - auf Vitamin A Tabletten zurückzugreifen. Vitamin A Tabletten gibt es im Supermarkt und, bei höherer Dosierung, verschreibungspflichtig in der Apotheke. Wir gehen im Folgenden auf die für Sie wichtigen Punkte ein, die Sie zu Vitamin A Tabletten wissen sollten.

Zuerst: Natürliche Vitamin A Lebensmittel


Wenn Sie Vitamin A Mangel Symptome bei sich entdeckt haben, stellt sich als erstes die Frage: Wie kann dieser Mangel schnellstens behoben werden? Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, welche Lebensmittel viel Vitamin A enthalten. Leber, Lebertran, Karotten und grünes Gemüse sind gute Vitamin A Lieferanten. Sobald Sie darüber in Kenntnis sind, was demnächst in Ihrem Speiseplan enthalten sein sollte, steht die Frage im Raum, wo Sie diese Lebensmittel bekommen und wann Sie sie essen können.

Sollte ein größerer Supermarkt in Ihrer Nähe sein, können Sie die oben erwähnten Lebensmittel in frischer oder tiefgekühlter Qualität erwerben. Allzu viel auf Vorrat sollten Sie - besonders bei frischem Gemüse - nicht kaufen, weil mit zunehmender Lagerdauer viele Vitamine verloren gehen können. Licht, Sauerstoff und Temperaturen greifen Vitamine an und bringen sie häufig zum Zerfall. Aus diesem Grund sollten Vitamin A Lebensmittel dunkel und gut verpackt gelagert werden.

Was ist Vitamin A eigentlich?


Die empfohlene Vitamin A Menge von 0,8- bzw. 1 Milligramm können Sie mit viel Gemüse, ab und zu etwas Fisch oder auch Leber erreichen. Über den Tag verteilt bekommen Sie so die Vitamin Menge, um Ihre benötigte Tagesration zu erreichen. Dabei ist es gut zu wissen, dass pflanzliches Vitamin A nur als dessen Vorstufe - Beta Carotin vorkommt. Das bringt den Vorteil mit sich, dass keine unerwünschten Überdosierungseffekte, wie z.B. nach häufigen und übermäßigen Verzehr von Leber, auftreten können. Der Körper geht mit Beta Carotin anders als mit „fertigem“ Vitamin A um.

Vitamin A Tabletten bei unzureichender Ernährung


Sollten Sie die empfohlene Vitamin A Tagesmenge nicht mittels Ihres täglichen Ernährungsplans einnehmen können, empfiehlt es sich, auf Vitamin A Tabletten zurückzugreifen. Vitamin A Tabletten erhalten Sie ohne weiteres im Supermarkt. Viele Anbieter haben ein oder mehrere Produkte im Sortiment, die häufig mit weiteren Vitaminen oder Mineralstoffen ergänzt wurden. Je nach Anwendungsgebiet können B Vitamine, Vitamin C und Vitamin D für eine Steigerung der Sehkraft enthalten sein. Als Antioxidans werden Vitamin C und Vitamin D ergänzt. Sollten Sie Vitamin A Tabletten gegen Akne einnehmen, ist in der Regel Vitamin E zusätzlich enthalten.

Bei der Einnahme von Vitamin A Tabletten ist es wichtig zu wissen, dass Vitamin A fettlöslich ist und nur mit gleichzeitiger Aufnahme von Öl oder Fett vom Körper aufgenommen werden kann. Zudem wird es aufgrund seiner Fettlöslichkeit im Körper gespeichert, was Überdosierungen begünstigen kann. Besonders bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in Form von Pulver, Tabletten oder Kapseln sollte man die tägliche Zufuhrempfehlung im Auge behalten. Bei übermäßiger Einnahme von Vitamin A und fühlbaren Symptome ist es ratsam, das Gespräch mit einem Arzt zu ersuchen.

Vitamin A Tabletten aus der Apotheke


Vitamin A Tabletten sind auch in der Apotheke erhältlich. Bis zu einer Vitamin A Dosierung von 2.500 Mikrogramm, also der 2,5-fachen Tagesmenge, sind derartige Präparate frei verkäuflich. Stärker dosierte Produkte sind verschreibungspflichtig und bedürfen der vorherigen Aufklärung durch einen Arzt. Mit der Einnahme hochdosierter Produkte sind nämlich auch Risiken verbunden. Kopfschmerzen, Schwindel und Erbrechen sind erste Anzeichen einer Überdosierung. Wie eingangs schon erwähnt kann eine Überdosierung jedoch nur bei der Aufnahme von reinem Vitamin A erfolgen. Die Aufnahme von Provitamin A, also Beta Carotin, wird vom Körper reguliert und führt im schlimmsten Fall zu einer Gelbfärbung der Haut aufgrund von Ablagerungen.

Vorsicht bei Überdosierungen


Besondere Vorsicht ist für Frauen in- oder unmittelbar vor ihrer Schwangerschaft geboten. Ein Zuviel an Vitamin A kann zu Missbildungen beim Ungeborenen führen, weshalb Vitamin A Tabletten in dieser Zeit nicht zu empfehlen sind. Mögliche Alternativen, bei z.B. Akne, sollten mit dem zuständigen Arzt abgeklärt werden.


▾ Vitamin A Wirkung
Vitamin A Lebensmittel ▾

Verwandte Themen


▾ Vitamin A Wie einnehmen
Vitamin A Wechselwirkungen ▾

Inhaltszusammenfassung

Vitamin A Tabletten

Vitamin A Tabletten zum Nachlesen Vitamin A Tabletten zum Nachlesen

Zusammengefasst zum Nachlesen

Inhaltszusammenfassung


Vitamin A Tabletten werden benötigt, wenn Sie unter einem Vitamin A Mangel leiden und Ihren Bedarf durch normale Ernährung nicht decken können. Vitamin A Mangel Symptome können eine schlechte Nachtsicht, häufige Infekte, Magen Darm Probleme und trockene Haut sein. Um mehr Vitamin A zuzuführen können Sie zu Tabletten greifen.

Bevor Sie sich Vitamin A Tabletten besorgen, sollten Sie überlegen, ob eine Anpassung Ihres Ernährungsplans nicht Abhilfe schaffen- und den Mangel beheben kann. Reichhaltige Vitamin A Lebensmittel sind z.B. alle Leber Produkte und Zubereitungen. Besonders viel Vitamin A ist in Lebertran enthalten.

Auch wenn Sie Leber oder gar Lebertran nicht mögen, brauchen Sie nicht sofort zu Vitamin A Tabletten zu greifen. Auch in pflanzlichen Lebensmitteln ist viel Vitamin A enthalten. Am bekanntesten in dieser Hinsicht ist die Karotte. Sie enthält ausreichend Beta Carotin, dass im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Man spricht in diesem Fall auch von einem Provitamin.

Wenn Sie keine Gelegenheit für den Verzehr von Vitamin A Lebensmitteln finden, können Sie zu Vitamin A Tabletten greifen. Bis zu einer bestimmten Dosierung finden Sie Vitamin A Tabletten im Supermarkt oder in der Drogerie. Häufig in Kombination mit anderen Vitaminen und Mineralstoffen, sollen diese Präparate gegen unterschiedlichste Beschwerden helfen.

Vitamin A Tabletten in Kombination mit DHA (eine Omega 3 Fettsäure) und Vitamin E können für die Augen verwendet werden. Bei Hautproblemen, wie z.B. Akne kann Vitamin A ebenfalls helfen. In Form von Tabletten für die innere Anwendung oder in Form von Creme für das Auftragen auf die Haut kann Vitamin A beim Heilungsprozess unterstützen.

Wenn Sie von Ihrem Arzt höher dosierte Vitamin A Tabletten verschreiben bekommen haben, steht der Gang zur Apotheke bevor. Auf Rezept bekommen Sie Vitamin A Präparate, die hauptsächlich für die Regeneration beanspruchter Augen und Reparatur entzündeter Haut vorgesehen sind. Ab einer Dosierung von 2500 Mikrogramm sind Vitamin A Tabletten bzw. -Präparate verschreibungspflichtig.

Wenn Sie Vitamin A Tabletten einnehmen, sollten Sie besonders auf eine drohende Überdosierung achten. Da Vitamin A fettlöslich ist und somit im Körper über einen längeren Zeitraum hinweg gespeichert wird, kann es zu Symptome einer Überdosierung kommen. In diesem Fall sollten Sie die weitere Einnahme der Vitamin A Tabletten mit einer fachkundigen Person absprechen.

Eine noch größere Vorsicht ist gefragt, wenn Vitamin A Tabletten während einer Schwangerschaft eingenommen werden. Ein Zuviel kann schwerwiegende Auswirkungen auf das Ungeborene haben, weshalb Vitamin A Tabletten in diesen neun Monaten eher gemieden werden sollten. Auch hier ist die Rücksprache mit einem Arzt oder wenigstens Apotheker dringend zu empfehlen.

Alles in allem können Vitamin A Tabletten einen hohen Nutzen bringen, aber auch viel Schaden anrichten. Die auf der Packung angegebene Verzehrempfehlung sollte eingehalten werden und bei ernsteren gesundheitlichen Einschränkungen ist es sowieso stets der bessere Gedanke, einen Arzt aufsuchen zu wollen.

Unser Ratgeber zu Vitamin A Tabletten soll Ihnen helfen, die Einsatzmöglichkeiten zu kennen und vorab zum Thema informiert zu sein. Vielleicht ist es auch gar nicht nötig, Vitamin A in synthetischer Form einnehmen zu müssen. Viele wertvolle Lebensmittel, besonders Obst und Gemüse, sind schmackhaft und helfen, den Vitamin A Status auf ein normales Niveau zu heben.

Haftungsausschluss


Ein wichtiger Hinweis für Sie
Der Inhalt dieser Seite zum Thema »Vitamin A Tabletten« dient der Information und der allgemeinen Wissenserweiterung. Es besteht kein Anspruch auf Korrektheit und Vollständigkeit. Wenden Sie sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, Unwohlsein, möglichem Vitaminmangel und weiterführenden Fragen bitte an einen Arzt. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Vielen Dank! Ihr Team von Heilwiki.de

◂ Alle Vitamine
Vitamin B1 ▸

Inhalt





Vitamine


Übersicht



Vitamin A


 ▪ Übersicht
 ▪ Mangel Symptome
 ▪ Wirkung
 ▪ Lebensmittel
 ▪ Wie einnehmen
 ▪ Wechselwirkungen
 ▪ Infografik

 ▪ Kaufen
 ▪ Tabletten

Vitamin A bei ...


... Akne
... COPD
... Diabetes
... Hautproblemen
... Psoriasis
... Rauchern
... Rosacea
... Schwangerschaft
... Sehschwäche



Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K









 News

 Vitamine

 Mineralstoffe

 Heilkräuter

 Beschwerden

 Selbsttests


Nach oben
Startseite
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Sitemap
Impressum

Heilwiki.de
Einfache-Tipps.de
Alle Vitamine
Übersicht

Vitamin A
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B3
Vitamin B5
Vitamin B6
Vitamin B7
Vitamin B9
Vitamin B12
Vitamin C
Vitamin D
Vitamin E
Vitamin K

 News
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Beschwerden
 Selbsttests