Heilwiki Gesundheitsportal Beschwerden Übersicht
Startseite
Beschwerden
Brennende Füße
Selbsthilfe

Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Selbsthilfe bei brennenden Füßen

Selbsthilfe bei brennenden Füßen

Brennende Füße

Übersicht


Welche Hausmittel helfen bei brennenden Füßen?

Wenn ihre Füße nach einem anstrengenden Tag aufgrund der Erschöpfung unangenehm brennen und keine erkennbaren Krankheiten vorliegen, können Sie mit einfachen und schnellen Selbsthilfemaßnahmen für eine wohltuende Linderung sorgen.

Inhaltsverzeichnis


Aktivierende Übungen für die Füße →

Beine hochlegen →

Füße in feuchtes Handtuch einwickeln →

Füße im lauwarmen Wasser kühlen →

Leichtes Schmerzmittel wie Paracetamol anwenden →

Massage mit Fußmassageroller →

Örtliche Anwendung mit Capsaicin-Salbe →

Verträgliche Socken tragen →


Selbsthilfe bei brennenden Füßen

Brennende Füße

Aktivierende Übungen für die Füße


Durch die aktivierenden Übungen wird der Blutfluss angeregt und verengte Gefäße weiten sich langsam wieder. Das tut Ihren Füßen gut und Sie entspannen nach und nach.

Im Sitzen


  • Abwechselnd Fußspitze und Ferse anheben und wieder senken
  • Massageball unter den Fußsohlen hin und her rollen
  • Mit den Zehen auf Massageball "Klavier spielen"
  • Mit den Händen jeden Zeh einzeln nach hinten dehnen

Im Stehen


  • Auf die Zehenspitzen stellen und langsam wieder abrollen
  • Im festen Stand einen Fuß nach dem anderen in der Luft kreisen lassen
  • Kleine Gegenstände mit den Füßen bzw. Zehen greifen und hochheben

Selbsthilfe bei brennenden Füßen

Brennende Füße

Beine hochlegen


Legen Sie Ihre Beine hoch, um den Rückfluss des Blutes zum Herzen anzuregen. Das entlastet die Gefäße in Ihren Beinen und Füßen. Ihre Füße beruhigen sich und der Schmerz lässt langsam nach. Sie können unterstützend auch Ihre Waden abwechselnd an- und entspannen. Dadurch wird der Blutfluss weiter angeregt und frisches, sauerstoffhaltiges Blut gelangt zu Ihren Füßen.


Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Füße in feuchtes Handtuch einwickeln


Auf der Couch oder im Bett können Sie Ihren Füßen angenehme Kühlung verschaffen, indem Sie sie in ein feuchtes Handtuch wickeln. Alternativ befeuchten Sie einen Lappen oder sogar Ihre Socken. Legen Sie ein Handtuch unter Ihre Füße, damit nichts unnötig nass wird.

Selbsthilfe bei brennenden Füßen

Brennende Füße

Füße im lauwarmen Wasser kühlen


Die wohl beste Methode, um brennende Füße zu beruhigen, ist ein angenehmes Fußbad. Verwenden Sie lauwarmes Wasser, das Ihren Füßen guttut und mengen Sie ätherische Öle zur Beruhigung bei. Wenn Sie mental entspannen, legt sich Ihre Erholung auch auf Ihre Füße nieder.

Ätherische Öle für Ihre Füße


  • Lavendelöl
  • Kiefernöl
  • Pfefferminzöl
  • Zitronenöl

Die optimale Temperatur eines Fußbades liegt bei 36 bis 40 Grad. Wenn Sie ätherische Öle beimengen, empfiehlt sich die Zugabe eines Emulgators, damit sich die Stoffe vermischen können. Sie können einen Esslöffel Sahne oder Milch verwenden. Bürsten Sie im Anschluss Ihre Füße mit einer weichen Bürste ab und legen Sie Ihre Beine hoch.


Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Leichtes Schmerzmittel wie Paracetamol anwenden


Wenn die brennenden Schmerzen am Fuß durch die natürlichen Behandlungsmethoden und Hausmittel nicht nachlassen, können Sie mit leichten Schmerzmitteln therapieren. Nehmen Sie Medikamente aber nicht über einen längeren Zeitraum ein, da sie für gewöhnlich organschädigende Nebenwirkungen aufweisen.

Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Massage mit Fußmassageroller


Ein Fußmassageroller bietet eine einfache Möglichkeit der Fußentspannung. Sie können währenddessen sitzen und anderen Tätigkeiten nachgehen. Neben einem Fußmassageroller, der für gewöhnlich aus einer oder mehreren genoppten Walzen besteht, können Sie Massagebälle oder eine Faszienrolle verwenden.

Tipp: Laufen Sie einfach einmal barfuß durch die Natur! Die verschiedenen Untergründe vitalisieren Ihre Fußsohlen und regen deren Durchblutung an. Gehen Sie über Gras, Steine, Holz und durch Wasser. Barfuß laufen ist das Beste und Gesündeste, was Sie Ihren Füßen geben können.


Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Örtliche Anwendung von Capsaicin-Salbe


Der aus der Chilischote bekannte Wirkstoff gelangt durch die örtliche Anwendung direkt an die Schmerzrezeptoren und deaktiviert sie. Nach mehrfacher Anwendung setzt die Linderung des Fußbrennens ein. Neben der Salbe sind auch Capsaicin-Pflaster erhältlich.

Selbsthilfe bei brennenden Füßen


Verträgliche Socken tragen


Brennende Füße können auch aufgrund von Unverträglichkeiten mit dem Material Ihrer Socken entstehen. Besonders synthetische Stoffe sind nicht immer gut verträglich. Verwenden Sie Socken aus reiner Baumwolle, am besten in unbehandelter Bioqualität.

Auch zu enge Socken können brennende Füße verursachen. Durch sie werden Blutgefäße gequetscht und der Blutfluss kann nicht mehr uneingeschränkt stattfinden. Ihre Füße werden dann nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff versorgt und beginnen zu brennen.


Inhaltszusammenfassung

Brennende Füße Wiki

Brennende Füße zum Nachlesen Brennende Füße zum Nachlesen

Inhalts­zusammenfassung


Brennende Füße können Sie in vielen Fällen ganz einfach selbst therapieren. Wenn keine ernstere Krankheit zugrunde liegt und Ihre Füße lediglich nach einem anstrengenden Tag schmerzen, können Sie auf einige Hausmittel zurückgreifen.

Die beste Wirkung hat ein Fußbad, das Sie mit lauwarmen Wasser, einigen ätherischen Ölen und einer anschließenden Bürstung Ihrer Füße durchführen. Legen Sie zudem Ihre Beine hoch, um den Blutfluss wieder anzuregen. Auch eine Massage der Waden und Füße wirkt Wunder.

Wenn der Schmerz zu groß ist, können Sie auf leichte Schmerzmittel oder eine Capsaicin-Salbe zurückgreifen. Damit wird der Schmerz betäubt und Sie können in Ruhe entspannen oder gar schlafen.

Laufen Sie wann immer es Ihnen möglich ist barfuß. Das ist die beste Pflege für Ihre Füße, die Ihre Durchblutung anregt und verspannte Fußsohlen lockert. Der Mensch hat sich nicht entwickelt, um seine Füße in Schuhe einzusperren. Ziehen Sie sie aus und gönnen Sie Ihren Füßen Freiheit - sie werden es Ihnen mit Schmerzfreiheit danken!

Haftungsausschluss


Wichtiger Hinweis


Die Inhalte dieser Seite gelten nicht als medizinische Beratung. Gehen Sie bitte, wenn Sie sich unwohl fühlen oder krank sind, zu ihrem Arzt und lassen Sie sich von Ihm behandeln. Nur er kann Sie ganzheitlich beraten und eine Diagnose über Ihren Gesundheitszustand stellen.

Inhalt





Beschwerden und Symptome


Übersicht
Angstzustände
Appetitlosigkeit
Atembeschwerden
Blässe
Blaue Flecken
Bluthochdruck
Borderline



Brennende Füße





Burnout
Depressionen
Durchfall
Entzündetes Zahnfleisch
Haarausfall
Heimweh
Impotenz
Infektanfälligkeit
Knochenbrüche
Kopfschmerzen
Kreislaufprobleme
Leistungsschwäche
Lichtempfindlichkeit
Muskelschmerzen
Müdigkeit
Nachtblindheit
Niedriger Blutdruck
Schlafstörungen
Schwitzen
Sehstörungen
Sonnenbrand
Sonnenstich
Trockene Haut
Übelkeit
Übertraining
Verdauungsbeschwerden
Vergesslichkeit
Zahnausfall







Nach oben
Startseite
Kontakt
Hier werben
Datenschutz
Sitemap
Impressum

Heilwiki.de
Einfache-Tipps.de
Alle Beschwerden
Übersicht

Angstzustände
Appetitlosigkeit
Atembeschwerden
Blässe
Blaue Flecken
Bluthochdruck
Borderline
Brennende Füße
Burnout
Depressionen
Durchfall
Entzündetes Zahnfleisch
Haarausfall
Heimweh
Impotenz
Infektanfälligkeit
Knochenbrüche
Kopfschmerzen
Kreislaufprobleme
Leistungsschwäche
Lichtempfindlichkeit
Müdigkeit
Muskelschmerzen
Nachtblindheit
Niedriger Blutdruck
Schlafstörungen
Schwitzen
Sehstörungen
Sonnenbrand
Sonnenstich
Trockene Haut
Übelkeit
Übertraining
Verdauungsbeschwerden
Vergesslichkeit
Zahnausfall

 News
 Beschwerden
 Körpersignale
 Vitamine
 Mineralstoffe
 Heilkräuter
 Thema des Monats
 Selbsttests
 5 Tipps